Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [ZURÜCKGEZOGEN] 2013-04

DIN ISO/TS 29843-2:2013-04;DIN SPEC 91201-2:2013-04

DIN SPEC 91201-2:2013-04

Bodenbeschaffenheit - Bestimmung der Diversität von Bodenmikroorganismen - Teil 2: Verfahren mittels Phospholipidfettsäure(PLFA)-Analyse unter Verwendung des einfachen PLFA-Extraktionsverfahrens (ISO/TS 29843-2:2011)

Englischer Titel
Soil quality - Determination of soil microbial diversity - Part 2: Method by phospholipid fatty acid analysis (PLFA) using the simple PLFA extraction method (ISO/TS 29843-2:2011)
Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 45,30 EUR inkl. MwSt.

ab 42,34 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 45,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 54,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN ISO/TS 29843-2 legt ein einfaches Verfahren ausschließlich zur Extraktion von Phospholipidfettsäuren (PLFA) aus Böden fest. DIN ISO/TS 29843 (DIN SPEC 91201) unter dem Haupttitel "Bodenbeschaffenheit - Bestimmung der Diversität von Bodenmikroorganismen" besteht aus folgenden Teilen: - Teil 1: Verfahren mittels Phospholipidfettsäure-(PLFA)-Analyse und Phospholipidetherlipid-(PLEL)-Analyse - Teil 2: Verfahren mittels Phospholipidfettsäure-(PLFA)-Analyse unter Verwendung des einfachen PLFA-Extraktionsverfahrens DIN ISO/TS 29843-2 ist für die meisten Forschungs- und Analytiklabore, die sich mit Bodenkunde beschäftigen, zugänglich. Dieses Verfahren kann für eine große Auswahl an Böden verwendet werden. Es bietet eine breite Diversitätsmessung der mikrobiellen Lebensgemeinschaften auf phenotypischer Ebene. Es kann zur Abschätzung der Biomasse und zur Unterscheidung der mikrobiellen Lebensgemeinschaften zwischen verschiedenen Bodenproben (mithilfe eines angepassten Statistischen Verfahrens) herangezogen werden. Das Verfahren ist besonders geeignet, um schnelle Veränderungen in der Struktur der mikrobiellen Lebensgemeinschaften zu ermitteln. Es kann auch zur groben Beschreibung der in Bodenproben vorkommenden mikrobiellen Gruppen verwendet werden (zum Beispiel Grampositive Bakterien, Aktinomyzeten, Pilze). Für diese Norm ist das Gremium NA 119-01-02-04 UA "Biologische Verfahren" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...