Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [ZURÜCKGEZOGEN] 2012-08 Artikel ist nicht bestellbar

DIN SPEC 10534:2012-08

Lebensmittelhygiene - Gewerbliches maschinelles Spülen - Hygieneanforderungen, Prüfung; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Food hygiene - Commercial dishwashing - Hygiene requirements, testing; Text in German and English
Ausgabedatum
2012-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Vornorm
Ausgabedatum
2012-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Vornorm

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Vornorm stellt eine Zusammenfassung der Normen DIN 10510, DIN 10511, DIN 10512 und DIN 10522 dar. Sie legt Hygieneanforderungen an die Planung und Konstruktion sowie das Betreiben von gewerblichen Spülmaschinen (GSM) verschiedenster Ausführungen fest und gibt insbesondere Hinweise zum hygienischen und fachgerechten Betrieb, zur Reinigung und Desinfektion des Spülgutes sowie zur Pflege und Wartung der Maschinen. Die Verfahren zur Prüfung des hygienischen Betreibens werden beschrieben. Weiterhin werden Prinzipien zur sachgemäßen räumlich-funktionellen Anordnung innerhalb des Küchenbereiches sowie zur sachgemäßen und hygienegerechten Organisation des Spülgutkreislaufes festgelegt.
Diese Vornorm gilt für gewerbliche Spülmaschinen zum Reinigen von Spülgut, das in Kontakt mit Lebensmitteln verwendet wird, wie zum Beispiel Geschirr, Glaswaren, Besteck, Mehrwegtransportkästen und ähnliche Artikel.
Die gewerblichen Spülmaschinen werden in Küchen, wie zum Beispiel in Restaurants, Kantinen, Krankenhäusern, und in gewerblichen Betrieben, wie zum Beispiel Bäckereien, Fleischereien und so weiter, verwendet. Spülmaschinen für den Hausgebrauch sowie zur Aufbereitung von Medizinprodukten im Sinne des Medizinproduktegesetzes sind vom Anwendungsbereich dieser Vornorm ausgenommen.
Das wichtigste Ziel dieser Norm ist der gesundheitliche Verbraucherschutz. Aufgrund von in der Praxis auftretenden hygienischen Problemen wurde ein dringender Regelungsbedarf gesehen. Schwerpunkt der Vornorm sind Prüfverfahren für Spülmaschinen, die es ermöglichen, das Spülergebnis aus lebensmittelhygienischer Sicht zu überprüfen. Die festgelegten Prüfverfahren können einerseits den Geräteherstellern dazu dienen, die Leistungsfähigkeit ihrer Geräte im Hinblick auf ein hygienisch einwandfreies Spülergebnis zu überprüfen. Andererseits kann die Vornorm von der amtlichen Lebensmittelüberwachung herangezogen werden, um eventuelle Hygienemängel aufzudecken. Neben den Geräteherstellern und den Kontrollbehörden wendet sich die Norm auch an die Anwender in der Lebensmittelwirtschaft, insbesondere im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie, die den hygienischen und fachgerechten Betrieb zur Reinigung und Desinfektion des Spülgutes sowie zur Pflege und Wartung der Spülmaschinen sicherstellen müssen, um eine hygienisch einwandfreie Reinigung des Spülgutes entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zu erreichen.
Das Dokument wurde vom Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL), Arbeitskreis NA 057-02-01-08 AK "Hygieneanforderungen an die maschinelle Reinigung von Lebensmittelbedarfsgegenständen" im Arbeitsausschuss NA 057-02-01 AA "Lebensmittelhygiene", erarbeitet. Auf Beschluss des Arbeitsausschusses "Lebensmittelhygiene" wird der Text der Norm in Deutsch und in Englisch veröffentlicht.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN SPEC 10534:2019-02 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...