Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

DIN SPEC 91343:2017-04

Charakterisierung von Lacksprays - Bestimmung von Tropfengrößen und -geschwindigkeiten in Lacksprays; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Characterization of paint sprays - Characterization of the droplet size and velocity in (lacquer) paint sprays; Text in German and English
Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
42
Verfahren
PAS

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

Kostenlos

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • Kostenlos

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
42
Verfahren
PAS
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2649174

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese DIN SPEC wurde im Zuge des PAS-Verfahrens durch einen Workshop (temporäres Gremium) erarbeitet. Die Erarbeitung und Verabschiedung dieser DIN SPEC erfolgte durch die im Vorwort genannten Verfasser. Diese DIN SPEC legt ein Verfahren zur Charakterisierung zerstäubter Beschichtungsstoffe, wie zum Beispiel technischer Lacksprays beziehungsweise Tropfen oder benetzter Partikel aus dem sich das Lackspray zusammensetzt, fest. Die DIN SPEC definiert Leitlinien zur Messung der Größe nahezu sphärischer Tropfen innerhalb des Zerstäubungsprozesses und legt Anforderungen fest an die Umgebungsparameter innerhalb der Beschichtungsanwendung bezüglich der potenziellen Einflüsse eines Messsystems auf eine zerstäubende Beschichtungsanlage sowie an die räumliche Auflösung des Verfahrens. Weiterhin werden Richtlinien für die Erfassung der Tropfengeschwindigkeiten und der damit verbundenen Massenstromdichte des Sprays vorgegeben und Empfehlungen für die zulässige Messunsicherheit des Verfahrens geliefert. Die DIN SPEC gilt für Anwendungen mit Tropfendurchmessern zwischen 5 Mikrometer und 500 Mikrometer. Um die gängigsten Lacksprays abzudecken, werden auch Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen, in Hochspannungsapplikationen und unter der Bedingung der LABS-Freiheit betrachtet. Diese Spezifikation definiert Richtlinien für die Erfassung von Tropfen, deren Durchmesser oder Geschwindigkeit stark von den mittleren oder charakteristischen Werten des gesamten Sprays abweichen, sogenannte "Ausreißer".

Inhaltsverzeichnis
ICS
17.060, 55.130, 87.040
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2649174

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...