Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL] Artikel ist nicht bestellbar

IEC/PAS 61249-6-3:2011-09

Spezifikation für Epoxidharz-Leiterplatten aus veredeltem Fasergewebe

Englischer Titel
Specification for finished fabric woven from "E"-glass for printed boards
Ausgabedatum
2011-09
Originalsprachen
Englisch
Seiten
25
Ausgabedatum
2011-09
Originalsprachen
Englisch
Seiten
25

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese IEC/PAS-Richtlinie (PAS = Publicly Available Specification - Öffentlich verfügbare Spezifikation, die jedoch nur den Status einer Vornorm hat) ist die unveränderte Fassung des Dokuments IPC-4412A "Specification for finished fabric woven from E glass for printed boards". IEC hatte bereits im Rahmen der Normenreihe IEC 61249-X (Basismaterialien für gedruckte Schaltungen) im Jahr 2001 die Arbeit an einer Glasnorm aufgenommen, die jedoch 2004 im Stadium des CC (Kommentarsammlung zum Komitee-Entwurf (CD)) abgebrochen. Möglicherweise wird in naher Zukunft von IEC die Arbeit an dieser Norm wieder aufgenommen. Um jedoch schon jetzt dem Glasgarnhersteller, dem Glasweber und dem Anwender eine adäquate Richtlinie an die Hand zu geben, wurde die vorliegende IEC/PAS herausgegeben.
Die PAS behandelt mit einem Finish oberflächenbehandelte Glasgewebe, die aus Glasgarn für elektrotechnische Anwendungen hergestellt werden und als Verstärkungsmedien für Kunstharzlaminate für elektrische und elektronische Anwendungen dienen. Es werden ausschließlich Gewebetypen mit Leinwandbindung behandelt.
In dieser PAS ist die Nomenklatur für Glasgarn im US-System und im SI-System, das heißt im metrischen System, beschrieben. Weiterhin finden sich in dieser Spezifikation glasgewebetechnische Begriffe, die chemische Zusammensetzung des Glases sowie die physikalischen Eigenschaften der Glasgewebe und schließlich die Eigenschaften bezüglich des äußeren Erscheinungsbildes. Im Anhang sind die verschiedenen eingesetzten Glasgewebetypen nach Gewebedicke und Fadenzahl in Kett- und Schussrichtung aufgelistet.
Die IEC/PAS behält ihre Gültigkeit maximal drei Jahre. Danach kann sie nach entsprechender Anpassung in eine IEC-Norm und damit in eine DIN-EN-Norm (DIN EN 61249-6-3) überführt werden, oder sie wird zurückgezogen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...