Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 3679 Blatt 1:2014-07

Nassabscheider - Grundlagen, Abgasreinigung von partikelförmigen Stoffen

Englischer Titel
Wet separators - Fundamentals, waste gas cleaning of particle collections
Ausgabedatum
2014-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
68

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 136,50 EUR inkl. MwSt.

ab 127,57 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 136,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 151,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2014-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
68

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Wirkungsweise von Nassabscheidern beruht auf der Überführung von Partikeln aus einem strömenden partikelbeladenen Gas in eine Flüssigkeit. Hierzu sind entsprechende Phasengrenzflächen zwischen Gas und Flüssigkeit zu bilden und eine Relativbewegung zwischen diesen beiden Phasen zu erzeugen. Eine Methode, Phasengrenzflächen bei möglichst intensiver Durchmischung von Gas und Flüssigkeit zu erzielen, ist die Dispergierung einer Phase in die andere, das heißt, man erzeugt Blasenschwärme in einer Flüssigkeit oder Tropfenkollektive in Gas bzw. Systeme, in denen die Flüssigkeit als mehr oder weniger zerteilter Strahl vorliegt. Eine weitere prinzipielle Möglichkeit, Gas und Flüssigkeit miteinander in Kontakt zu bringen, ist die Umströmung flüssigkeitsbenetzter Körper. Die große Zahl an Varianten, die bei Nassabscheideranlagen anzutreffen sind, beruht auf der Vielfalt der Möglichkeiten, Phasengrenzflächen zu bilden und die Relativbewegung zwischen Gas und Flüssigkeit zu erzeugen. Die vorliegende Richtlinie beschreibt die Nassabscheidung als ein Verfahren zur Abgasreinigung. Nassabscheider dienen der Entfernung fester, flüssiger oder gasförmiger Verunreinigungen aus einem Gas, wobei die Verunreinigungen an die in die Strömung eingebrachte Waschflüssigkeit gebunden und mit dieser zusammen abgeschieden werden. Die Abscheidemechanismen bei Partikeln und bei Gasmolekülen unterscheiden sich allerdings wesentlich. Die Richtlinie umfasst die Verfahren zur Abscheidung partikelförmiger Verunreinigungen.
Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.40
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt VDI 3679 Blatt 1:1998-12 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...