Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2015-01

VDI 3755:2015-01

Schalldämmung und Schallabsorption abgehängter Unterdecken

Englischer Titel
Sound insulation and sound absorption of suspended ceilings
Ausgabedatum
2015-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 116.90 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 116.90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 116.90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
In diesem Dokument werden die wesentlichsten Parameter, Gestaltungshinweise sowie Verfahren zur Bestimmung akustischer Eigenschaften für abgehängte Unterdecken beschrieben, deren Kenntnis für die Gestaltung, Dimensionierung und die einwandfreie Ausführung am Bau erforderlich sind. Das betrifft im Besonderen die Auslegung solch komplexer Systeme hinsichtlich der Schallabsorption, der bewerteten Norm-Flankenschallpegeldifferenz und des Einfügungsdämm-Maßes.
Einführungsbeitrag

Abgehängte Unterdecken finden unter anderem in Wohn- und Geschäftshäusern, Krankenhäusern, Schulen und Kommunalbauten Anwendung. Diese sind im Regelfall sehr komplexe Systeme, die vielfältige Anforderungen erfüllen müssen. Für die schalltechnische Beurteilung und Prüfung abgehängter Unterdecken werden fachspezifische Kenntnisse und Erfahrungen vorausgesetzt. Für die fachtechnische Planung, die Dimensionierung und Ausführung von angehängten Unterdecken sind neben der Kenntnis zu den Eigenschaften von Unterdeckensystemen auch Kenntnisse über die Einflüsse von flankierenden Bauteilen erforderlich. In der Richtlinie VDI 3755 werden die schalltechnischen Eigenschaften und Einflüsse von abgehängten Unterdecken dargestellt, deren Kenntnis für die Gestaltung, Dimensionierung und die einwandfreie Ausführung am Bau erforderlich sind. Besonderen Stellenwert haben dabei die Schallabsorption, die bewertete Norm-Flankenschallpegeldifferenz und das Einfügungsdämm-Maß. Aus der Vielzahl eingesetzter Systeme werden in der Richtlinie Metalldecken, Unterdecken aus Mineralplatten, Mineralwolleplatten oder Gipsplatten und solche aus Blähglasgranulat-Akustikplatten detailliert in Betracht gezogen. Darüber hinaus werden weitere Systeme, so elementierte Unterdecken, Waben-, Lamellen- und Rasterdecken, Holzdecken, Putzdecken und textile Decken mit in die Betrachtung einbezogen. Die vorliegende Richtlinie wendet sich an Fachplaner, Fachunternehmen, Bauherren, Architekten, Genehmigungsbehörden und Hersteller. Diese Richtlinie wurde vom Arbeitskreis NA 001-02-03-21 AK "Überarbeitung von VDI 3755" fachlich erarbeitet und vom übergeordneten Ausschuss NA 001-02-03 AA geprüft und zur Veröffentlichung freigegeben.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt VDI 3755:2000-02 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...