Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 3803 Blatt 4:2012-09

Raumlufttechnik, Geräteanforderungen - Luftfiltersysteme (VDI-Lüftungsregeln)

Englischer Titel
Air-conditioning, system requirements - Air filter systems (VDI Ventilation Code of Practice)
Ausgabedatum
2012-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
88

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 172,70 EUR inkl. MwSt.

ab 161,40 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 172,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 192,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2012-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
88

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie befasst sich mit der Filteranwendung für raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen), z.B. im Wohn- und Bürobereich, im Gesundheitswesen, im Pharma-, Labor- und Lebensmittelbereich sowie für öffentliche Bauten, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe, Schulen, Sportanlagen.Sie befasst sich mit der praktischen Anwendung der technischen Regeln DIN EN 779, DIN EN 822 sowie VDI 2083 Blatt 3 und gilt für alle RLT-Anlagen für Aufenthaltsbereiche, in denen sich bestimmungsgemäß Personen mehr als 30 Tage pro Jahr oder regelmäßig länger als zwei Stunden je Tag aufhalten. Primär richtet sich diese Richtlinie an Planer, Ausführende und Betreiber von RLT-Anlagen. Die Anforderungen an Luftfilter in RLT-Anlagen dienen in erster Linie dem Gesundheitsschutz für die Personen, können aber auch durch technologische Anforderungen bestimmt werden. In diese Richtlinie wurde die Richtlinie SWKI VA101-01:2007-11 inhaltlich übernommen.
Über dieses Produkt

Partikelfilter in RLT-Anlagen: Arten und Auswahl – Planung und Ausführung – Betrieb und Instandhaltung

Luftfilter sind neben dem korrekten Lüften der wichtigste Baustein für gute Luftqualität in Innenräumen. Eine Reihe von Normen und weiteren Dokumenten regelt dabei die Anforderungen und den bestimmungsgemäßen Einsatz, um optimale Ergebnisse zu sichern. Allen voran sind hier die Normenreihe DIN EN ISO 16890, DIN EN 1822 und DIN EN ISO 29463 zu nennen, in welchen die Festlegungen enthalten sind, die für die Erarbeitung der vorliegenden VDI-Richtlinie relevant waren. Die DIN EN ISO 16890 behandelt Luftfilter in Komfortlüftungsanlagen, ist aber analog auch für Filterelemente in Schwebstofffilter-Vorfiltern anzuwenden. Die umfangreiche VDI-Richtlinie 3803 Blatt 4 ist Teil der VDI-Richtlinienreihe 3803, den „VDI-Lüftungsregeln“. Weitere Blätter widmen sich den baulichen und technischen Anforderungen von zentralen und dezentralen RLT-Anlagen, sowie Wärmerückgewinnungssystemen und Luftleitungssystemen. Die Reihe wendet sich an planende und ausführende Kräfte im Zusammenhang mit RLT-Anlagen, und an die Verantwortlichen im Betrieb der genannten Anlagen. Mit der VDI-Richtlinie 3803 Blatt 4 liegt eine umfangreiche Richtlinie vor, welche die meisten auftretenden Fragen im Zusammenhang mit Luftfiltern und Filtersystemen beantworten dürfte.


Anwendungsbereich

Anwendungsbereich der VDI-Richtlinie 3803 Blatt 4 sind die Anforderungen an Luftfilter in RLT-Anlagen. Die Richtlinie definiert Partikelfilter als Luftfilter. Als RLT-Anlagen kommen alle Anlagen im Wohn- und Bürobereich, in öffentlichen Bauten, in Gesundheit, Forschung und Produktion infrage.

VDI 3803 Blatt 4 thematisiert die Belastung der Außen- und Raumluft, und gibt Informationen über die Arten und Verfahren von Prüfungen der Filter und Filtersysteme, sowie deren Klassifizierung

Die Richtlinie bietet einen Leitfaden für die korrekte Auslegung und Ausführung von Luftfilteranlagen unter Berücksichtigung möglichst vieler Aspekte, darunter auch Kosten und Brandschutz. Es werden die verschiedenen Arten von Partikelfiltern vorgestellt, und deren Einsatzmöglichkeiten und technische Daten genannt.

Die zweisprachige Richtlinie enthält einen Benennungsindex englisch – deutsch.


Aus dem Inhalt

- Anwendungsbereich

- Normative Verweise

- Begriffe

- Abkürzungen

- Luftverunreinigungen

- Prüfen und Klassifizieren von Luftfiltern

- Planung, Ausführung und Betrieb von Luftfilteranlagen

- Prüfung eingebauter Luftfiltersysteme

- Instandhaltung von Luftfiltern

- Molekularfilter

- Spezialfilter und Oberflächenfilter

- Anhang A: Kriterien für die Filterauswahl

- Anhang B: Bauformen und Abmessungen gängiger Filter

- Anhang C: Filterangaben für Submissionsunterlagen/Ausschreibungstexte

- Anhang D: Kontaminationsfreier Filterwechsel

- Anhang E: Molekularfilterung

- Anhang F: Beispiele von Messanordnungen für In-situ-Scanverfahren am endständigen Schwebstofffilter

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.140.30
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...