Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 4006 Blatt 2:2017-11

Menschliche Zuverlässigkeit - Methoden zur quantitativen Bewertung menschlicher Zuverlässigkeit

Englischer Titel
Human reliability - Methods for quantitative assessment of human reliability
Ausgabedatum
2017-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 98,72 EUR inkl. MwSt.

ab 94,02 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 98,72 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 109,81 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Jedes technische System bedarf in allen Phasen seiner Existenz (das heißt in der Konzept- und Definitionsphase, der Entwurfs- und Entwicklungsphase, der Herstellung und Einrichtungsphase, der Nutzungs- und Instandhaltungsphase sowie der Außerdienststellungsphase) menschliche Handlungen. Die dabei erforderlichen Eingriffe des Menschen können zu Fehlern führen, die zu bewerten und zu minimieren sind. Die Richtlinie stellt Verfahren zur quantitativen Bewertung menschlicher Handlungen dar. Diese Verfahren erlauben, die Sicherheit und Verfügbarkeit eines technischen Systems unter Berücksichtigung menschlicher Eingriffe, das Ausmaß menschlicher Fehlhandlungen in Relation zu technischen Fehlern sowie die effektivsten Möglichkeiten zur Erhöhung der Sicherheit und Zuverlässigkeit unter Berücksichtigung menschlicher Handlungen zu bestimmen. Die Richtlinie beschreibt, wie ausgehend von der Festlegung des zu bewertenden Systems bei der Bewertung menschlicher Handlungen vorzugehen ist. Besonderes Gewicht wird auf die Darstellung der Durchführung einer Aufgabenanalyse sowie auf die verschiedenen Verfahren gelegt, die zur Bewertung genutzt werden können. Hier werden zwei Ansätze unterschieden: aufgabenbezogene Bewertung, die die Zuverlässigkeit der ausgelegten Aufgaben bewertet, und situationsbezogene Bewertung, die die Einflüsse der menschlichen Ziele und Einstellungen bewertet.
Über dieses Produkt

Die Richtlinie VDI 4006 Blatt 2 stellt Methoden vor, mit deren Hilfe die quantitative Bewertung menschlichen Handelns im technischen Umfeld durchgeführt werden kann.

Analyse und quantitative Bewertung menschlicher Handlungen

Vielfach besteht die Notwendigkeit, die Sicherheit und Verfügbarkeit eines technischen Systems mithilfe einer sogenannten probabilistischen Sicherheitsanalyse (PSA) quantitativ zu bewerten. Ein wesentlicher Aspekt in einer PSA ist die Analyse und quantitative Bewertung menschlicher Hand-lungen. Eine Bewertung menschlicher Handlungen kann auch erforderlich sein, um verschiedene ergonomische oder organisatorische Lösungen gegeneinander abzuwägen.

VDI 4006 Blatt 2 ermöglicht Aussagen darüber,

  • wie hoch die Sicherheit und Verfügbarkeit eines technischen Systems unter Berücksichtigung menschlicher Eingriffe ist,
  • welches Ausmaß menschliche Fehlhandlungen z. B. in Relation zu technischen Fehlern annehmen,
  • in welcher Relation das Potenzial für eine bestimmte menschliche Fehlhandlung zum Potenzial einer anderen menschlichen Fehlhandlung steht,
  • welche Möglichkeiten zur Erhöhung der Sicherheit und Zuverlässigkeit am effektivsten sind.
Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt VDI 4006 Blatt 2:2003-02 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...