Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 5200 Blatt 1:2011-02

Fabrikplanung - Planungsvorgehen

Englischer Titel
Factory planning - Planning procedures
Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
24

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,40 EUR inkl. MwSt.

ab 70,47 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
24

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die in dieser Richtlinie festgelegten Begriffe und Vorgehensweisen sind geeignet für die Planung von Fabriken zur Stückgutproduktion. Die Richtlinie richtet sich an firmeninterne und firmenexterne Planer sowie Auftraggeber von Fabrikplanungsprojekten. Sie unterstützt ein methodisches Planungsvorgehen und eine zielgerichtete Auswahl von Planungsleistungen. Die getroffenen Festlegungen zeigen die Verbindung zwischen produktionsbezogener Fabrikplanung und architektonischer Gebäudeplanung im Planungsablauf und verbessern damit deren zeitliche und inhaltliche Koordination. Die in der Richtlinie eingeführten Begriffe dienen dazu, die Kommunikation aller Beteiligten über Fachgrenzen hinweg zu vereinfachen. Insbesondere wurde eine allgemeine Definition von "Fabrikplanung" erarbeitet, die alle Aspekte eines methodischen Planungsprozesses von der Zielfestlegung bis zur Inbetriebnahme der Fabrik umfasst. Diese grundlegende Definition wurde ergänzt durch eine systematische Erörterung der unterschiedlichen Planungsfälle und Planungsursachen sowie einer Aufschlüsselung möglicher Planungsinhalte hinsichtlich der Planungsbereiche und Planungsebenen. Ferner wurde eine Abgrenzung zu benachbarten Aufgabenfeldern bestimmt. Kernelement der Richtlinie ist die als Phasenmodell entwickelte Vorgehensweise einer zeitgemäßen, methodisch abgesicherten Fabrikplanung. Der Fabrikplanungsprozess gliedert sich in die sieben Phasen der Zielfestlegung, Grundlagenermittlung, Konzeptplanung, Detailplanung, Realisierungsvorbereitung, Realisierungsüberwachung und Hochlaufbetreuung. Diese Phasen werden sequenziell und teilweise iterativ durchlaufen. Nach Abschluss jeder Phase ist ein Meilenstein erreicht, an dem die jeweils beschriebenen Ergebnisse der entsprechenden Phase vorliegen müssen. Parallel zu den sieben fachlichen Planungsphasen der Fabrikplanung werden die begleitenden organisatorischen Tätigkeiten des Projektmanagements beschrieben. Ein besonderes Merkmal der Richtlinie ist, dass sie die Leistungen des Architekten gemäß HOAI Art. 15 Objektplanung in die Phasen der Fabrikplanung integriert.
Inhaltsverzeichnis
ICS
03.100.99
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...