Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Richtlinie des Monats Januar 2018

VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2:2018-01

Titel (Deutsch): Hygiene in Trinkwasser-Installationen - Gefährdungsanalyse

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch, Englisch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Gefährdungsanalyse nach Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

Die Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 liefert dem Sachverständigen, der eine Gefährdungsanalyse ausführt, praxisrelevante Hilfestellungen zur fachgerechten Durchführung und Dokumentation nach der Trinkwasserverordnung (TrinkwV).

VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2

  • legt zu diesem Zweck formale und inhaltliche Aspekte fest
  • definiert Qualifikationsanforderungen an den Sachverständigen
  • und beschreibt die ereignisorientierte Gefährdungsanalyse nach UBA-Empfehlung bei Legionellenbefall sowie die elektiv als Schwachstellenanalyse durchgeführte systemorientierte Gefährdungsanalyse

Anwendungsbereich von VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2

Die Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 gilt für alle Trinkwasser-Installationen auf Grundstücken, in Gebäuden nach § 3 Nummer 2, Buchstabe e TrinkwV. VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 kann für andere Wasserversorgungsanlagen nach § 3 Nummer 2 Buchstabe b bis Buchstabe d und Buchstabe f TrinkwV angewendet werden.

VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 macht Vorgaben für die Durchführung einer Gefährdungsanalyse inklusive Ortsbesichtigung für Trinkwasser-Installationen, ereignisorientiert nach § 16 Absatz 7 TrinkwV. Die VDI-Richtlinie kann auch für Untersuchungen zur Aufklärung der Ursache anderer Abweichungen nach § 16 Absatz 3 TrinkwV angewendet werden. Ferner kann die Gefährdungsanalyse systemorientiert durchgeführt werden.

Titel (Englisch): Hygiene in drinking-water supply systems - Hazard analysis

Dokumentart: Technische Regel

Ausgabedatum 2018-01

Originalsprachen: Deutsch, Englisch

Empfehlungen werden geladen...