Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2019-06

VDI/VDE 2180 Blatt 1 Berichtigung:2019-06

Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie - Einführung, Begriffe, Konzeption - Berichtigung zur Richtlinie VDI/VDE 2180 Blatt 1:2019-04

Englischer Titel
Functional safety in the process industry - Introduction, terms, conception - Corrigendum concerning standard VDI/VDE 2180 Blatt 1:2019-04
Ausgabedatum
2019-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

Kostenlos

Kaufoptionen

PDF-Download
  • Kostenlos

Versand (3-5 Werktage)
  • Kostenlos

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Das Dokument enthält einen Korrekturhinweis.
Über dieses Produkt

Mit Sicherheit alles unter Kontrolle!

Störfälle im laufenden Betrieb zuverlässig zu vermeiden, ist eine wesentliche Managementaufgabe. Damit Sie sämtliche Abläufe sicher unter Kontrolle haben, gibt es die VDI/VDE 2180 Blatt 1. Diese Richtlinie stellt eine bewährte Möglichkeit dar, wie Sie die Anforderungen der 12.BlmSchV an PLT- Sicherheitseinrichtungen (Safety Integrity Level) umsetzen können. Sie basiert auf IEC 61511 und gilt für Anlagen der Prozessindustrie, z. B. der chemischen und petrochemischen Industrie.

PLT-Sicherheitseinrichtungen kommen üblicherweise dann zum Einsatz, wenn andere Maßnahmen nicht anwendbar, nicht ausreichend oder bei vergleichbarer Risikoreduzierung nicht wirtschaftlich sind. So führt die Anwendung möglichst einfacher, überschaubarer und unmittelbar wirkender Maßnahmen (z. B. Sicherheitsventile, druckfeste Absicherung) in der Regel zu sicheren und gleichzeitig wirtschaftlichen Lösungen. Die VDI/VDE 2180 Blatt 1 beschreibt die allgemeinen Grundsätze für die Sicherung von Anlagen der Prozessindustrie mit Mitteln der Prozessleittechnik für den typischen Fall einer höchstens jährlichen Anforderung der PLT-Sicherheitsfunktion ("Anforderungsbetriebsart").

Mehr Klarheit für alle Anwender

Die hier vorliegende Richtlinie hat sich gegenüber der vorherigen Ausgabe der Richtlinienreihe VDI/VDE 2180 strukturell verändert. Und es wurden Begriffe neu definiert. Durch diese Anpassungen gibt es nun eine stärkere Übereinstimmung der deutschen mit der internationalen englischsprachigen Normung. Zudem wurden Unklarheiten bei der Verwendung der einzelnen Begriffe und Terminologien beseitigt. Hier kam es in der Praxis häufig zu Diskussionen. So wurden z. B. Unterscheidungen eliminiert, die aus Sicht der funktionalen Sicherheit nicht erforderlich sind.

Die Nutzung der VDI/VDE 2180 Blatt 1 setzt voraus, dass Sie bei Planung, Errichtung und Betrieb alle einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, sonstige Vorschriften, Normen, technische Regeln usw. beachten.

Anwendungsbereich

Universeller als Sie denken
Obwohl sich die VDI/VDE 2180 Blatt 1 formal nur auf PLT-Einrichtungen bezieht, können Sie die beschriebenen Grundsätze, Konzepte und Vorgehensweisen auch auf Einrichtungen anderer Gewerke anwenden. Dies betrifft ausschließlich die systematischen Aspekte und Managementaspekte, wie z. B. Einsatz des geeigneten Personals, das Managementsystem der funktionalen Sicherheit durch Warn-, Alarm- und Sicherheitseinrichtungen, das Vorgehen bei erkannten Störungen, jedoch nicht die probabilistischen Gesichtspunkte.

Aus dem Inhalt

  • Konzept und Organisation der funktionalen Sicherheit
  • Entwicklung von Sicherheitskonzepten
  • PLT-Funktionen und PLT-Systeme
  • Realisierung von PLT-Sicherheitsfunktionen
  • Cyber-Security


Das Dokument enthält einen Korrekturhinweis.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...