Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI/VDE 2650 Blatt 7:2006-08

Anforderungen an Selbstüberwachung und Diagnose in der Feldinstrumentierung - Stellgeräte

Englischer Titel
Requirements regarding self-monitoring and diagnosis in field instrumentation - Actuators
Ausgabedatum
2006-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
8

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 38,40 EUR inkl. MwSt.

ab 35,89 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 38,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 42,60 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2006-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
8
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
VDI/VDE 2650 Blatt 7 listet für Stellgeräte (elektrische, pneumatische und hydraulische Antriebe, Stellungsregler, Magnetventile und Ventile sowie deren Gesamtaufbau) die wichtigsten anwendungsspezifischen Fehler und Fehlzustände sowie deren Priorität aus Sicht der Anwender auf. Priorität 1 bedeutet vordringlich für die Entwicklung von Diagnose, Priorität 4 weniger erforderlich. Unter anwendungsspezifischen Fehlern werden keine Gerätefehler verstanden. Fehlzustände bezeichnen Abweichungen von den geplanten Betriebszuständen. Die technische Realisierbarkeit einer Diagnose wurde bei der unten stehenden Liste nicht berücksichtigt. Über eine Kosten-/Nutzenrelation wird hier keine Aussage getroffen. Es werden hier auch Werkzeuge und Verfahren aufgeführt, die dem Anwender Rückschlüsse auf den Zustand seines Stellgerätes erlauben, auch wenn diese Werkzeuge und Verfahren nicht nur einem bestimmten Fehler zugeordnet sind. Vorrangig vor einer Diagnose von Fehlern im laufenden Betrieb ist die Vermeidung von Fehlern durch richtige Auswahl und Dimensionierung des Stellgerätes entsprechend dem jeweiligen Prozess. Je nach gewähltem Typ oder gewählter Konstruktion treten einige der unten genannten Fehler nicht auf. Weiterhin sollten korrekter Einbau und Überprüfung vor und während der ersten Inbetriebnahme zur Vermeidung von weiteren Fehlzuständen eine hohe Priorität genießen. Diagnosemöglichkeiten sind auch für die Optimierung der Anlagenführung von Bedeutung.
Inhaltsverzeichnis
ICS
35.240.50
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...