Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3:2017-10

Industrielle Bildverarbeitung - Abnahme klassifizierender Bildverarbeitungssysteme

Englischer Titel
Machine vision/industrial image processing - Acceptance test of classifying machine vision systems
Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
27

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 94,30 EUR inkl. MwSt.

ab 88,13 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 94,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
27
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Für messende (nicht klassifizierende) Bildverarbeitungssysteme sind quantitative Fähigkeitsbetrachtungen bereits Standard. Als Kenngröße wird hier üblicherweise die Messunsicherheit herangezogen. Es gibt etablierte Vorgaben, wie diese berechnet und daraus die Eignung für eine gegebene Aufgabenstellung abgeleitet werden kann. Für klassifizierende Bildverarbeitungssysteme (BV-Systeme), deren Ergebnisse attributive Variablen sind, gibt es bisher keine entsprechenden, etablierten Kenngrößen. Diese Richtlinie betrachtet Kenngrößen, die die Klassifikationsleistung eines Bildverarbeitungssystems beschreiben. Aufgrund der Vielfalt der Ausprägungen klassifizierender BV-Systeme ist es kaum möglich, eine allgemeine Systematik zur Bewertung der Leistungsfähigkeit beliebiger Systeme anzugeben. Die Richtlinie schlägt Vorgehensweisen zur Bewertung der Klassifikationsleistung bei der Abnahme von BV-Systemen vor. Typische Beispiele aus der industriellen Prüftechnik werden beschrieben, die als Richtschnur für ähnliche Fälle dienen können. Sie wendet sich damit sowohl an Anwender als auch an Anbieter von BV-Systemen.
Über dieses Produkt

Kenngrößen zur Klassifikationsleistung eines Bildverarbeitungssystems

Für messende (nicht klassifizierende) Bildverarbeitungssysteme sind quantitative Fähigkeitsbetrachtungen bereits Standard. Als Kenngröße wird hier üblicherweise die Messunsicherheit herangezogen. Es gibt etablierte Vorgaben, wie diese berechnet und daraus die Eignung für eine gegebene Aufgabenstellung abgeleitet werden kann.

Für klassifizierende Bildverarbeitungssysteme (BV-Systeme), deren Ergebnisse attributive Variablen sind, gibt es bisher keine entsprechenden, etablierten Kenngrößen.

  • Die Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3 betrachtet Kenngrößen, die die Klassifikationsleistung eines Bildverarbeitungssystems beschreiben. Aufgrund der Vielfalt der Ausprägungen klassifizierender BV-Systeme ist es kaum möglich, eine allgemeine Systematik zur Bewertung der Leistungsfähigkeit beliebiger Systeme anzugeben.
  • Die Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3 schlägt Vorgehensweisen zur Bewertung der Klassifikationsleistung bei der Abnahme von BV-Systemen vor.
  • Typische Beispiele aus der industriellen Prüftechnik werden beschrieben, die als Richtschnur für ähnliche Fälle dienen können.
  • Die Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 3 wendet sich damit sowohl an Anwender als auch an Anbieter von BV-Systemen.

Normative Verweise

Die folgenden Dokumente sind für die Anwendung dieser Richtlinie erforderlich:

  • VDI/VDE 2632 Blatt 1:2010-04 Industrielle Bild-verarbeitung; Grundlagen und Begriffe
  • VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 2:2015-10 Industrielle Bildverarbeitung; Leitfaden für die Erstellung eines Lastenhefts und eines Pflichtenhefts
Inhaltsverzeichnis
ICS
35.240.50
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...