Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Vornorm Entwurf 2017-03

DIN IEC/TS 60079-42:2017-03;VDE V 0170-42:2017-03 - Entwurf

VDE V 0170-42:2017-03

Explosionsgefährdete Bereiche - Teil 42: Elektrische Sicherheitseinrichtungen zur Überwachung potenzieller Zündquellen von Geräten (IEC 31/1289/CD:2016)

Englischer Titel
Explosive atmospheres - Part 42: Electrical Safety Devices for the control of potential ignition sources from equipment (IEC 31/1289/CD:2016)
Erscheinungsdatum
2017-02-24
Ausgabedatum
2017-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 16,52 EUR inkl. MwSt.

ab 15,44 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 16,52 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2017-02-24
Ausgabedatum
2017-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Vornorm

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Sicherheitseinrichtungen, die potentielle Zündquellen überwachen und als Teil der Schutzeinrichtungen für Geräte die in explosionsgefährdeten Bereichen fungieren, sollten für den geplanten Gebrauch zuverlässig sein, damit sowohl den Prinzipien der Klassifizierung der gefährlichen Bereiche als auch anderen Explosionsschutzarten entsprochen wird. Dieses Schriftstück liefert eine Anleitung dafür, welcher Level der Zuverlässigkeit die Sicherheitsfunktionen erfüllen sollen, die für Geräte als Teil der DIN EN 60079 (VDE 0170) Normenreihen verwendet werden. Sie liefert eine Anleitung für Gerätehersteller bei denen eine elektrische Sicherheitseinrichtung verwendet wird, um die Wahrscheinlichkeit dass eine potentiellen Zündquelle an Geräten die in explosionsfähigen Atmosphären eingesetzt werden, wirksam wird, zu reduzieren. Elektrische Sicherheitseinrichtungen können sowohl potentielle Zündquellen von elektrischen als auch nichtelektrischen Geräten in explosionsfähigen Atmosphären überwachen. Die elektrische Sicherheitseinrichtung führt eine Sicherheitsfunktion im Hinblick auf die Zündgefahr aus. Die Sicherheitseinrichtung kann eine Kombination von mehreren Sicherheitselementen sein, wie zum Beispiel: - Sensor - Logikeinheit - Aktor Die Erhöhung des Geräteschutzniveaus (EPL) eines Gerätes ist nicht im Anwendungsbereich dieses Dokumentes. Diese Technische Spezifikation ist nicht anzuwenden für: - mechanische Überwachungsgeräte wie Überdruckventile, Fliehkraftregler und andere mechanische Sicherheitseinrichtungen - den Gebrauch der Gasbestimmung - Überwachungsgeräte die das Vorhandensein von explosionsfähigen Atmosphären überwachen wie zum Beispiel: Inertisierung und Ventilation - Abschwächung einer Explosion. Einige potentielle Zündquellen können nicht durch eine Sicherheitseinrichtung überwacht werden. Elektrische Sicherheitseinrichtungen für die der Level der Sicherheitsintegrität in anderen Teilen der IEC 60079-Normenreihe gegeben ist, fallen nicht in den Anwendungsbereich dieser Technischen Spezifikation. Eine Sicherheitseinrichtung kann eine Maßnahme mit Hinblick auf die potentielle Zündquelle sein, um das geforderten Geräteschutzniveau (EPL) für ein Gerät zu erreichen. Elektrische Sicherheitseinrichtungen können entweder als Teil des zu überwachenden Gerätes (equipment under control, EUC) oder getrennt installiert werden und können innerhalb oder außerhalb der explosionsfähigen Atmosphäre angebracht werden. Zuständig ist das DKE/K 241 "Schlagwetter- und explosionsgeschützte elektrische Betriebsmittel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...