Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Vornorm

DIN CEN ISO/ASTM/TS 52930:2022-04

Additive Fertigung - Grundlagen der Qualifizierung - Installation, Funktion und Leistung (IQ/OQ/PQ) von PBF-LB-Anlagen (ISO/ASTM/TS 52930:2021); Deutsche Fassung CEN ISO/ASTM/TS 52930:2021

Englischer Titel
Additive Manufacturing - Qualification principles - Installation, operation and performance (IQ/OQ/PQ) of PBF-LB equipment (ISO/ASTM/TS 52930:2021); German version CEN ISO/ASTM/TS 52930:2021
Ausgabedatum
2022-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 76,10 EUR inkl. MwSt.

ab 71,12 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 76,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 92,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3257491
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Leitfaden adressiert die Installationsqualifizierung (IQ), der Betriebsqualifizierung (OQ) und der Leistungsqualifizierung (PQ), die in direktem Zusammenhang mit dem additiven Fertigungssystem stehen und einen direkten Einfluss auf die Materialkonsolidierung haben. Die ersten drei Elemente der Prozessvalidierung, Prozessabbildung, Risikobewertung und Validierungsplanung sind notwendige Voraussetzungen für die Maschinenqualifizierung, liegen jedoch außerhalb des Anwendungsbereiches dieses Leitfadens Dieses Dokument behandelt Probleme, die in direktem Zusammenhang mit der AM-Ausrüstung stehen, und behandelt nicht die Qualifizierung von Rohstoffen oder die Nachbearbeitung über die Entfernung von Pulver hinaus. Physikalische Einrichtungen, Personal-, Prozess- und Materialprobleme werden nur in dem Umfang berücksichtigt, der zur Unterstützung der Maschinenqualifizierung erforderlich ist. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 261 „Additive manufacturing“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 438 „Additive Fertigungsverfahren“ erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 145 04 01 AA „Additive Fertigung — Querschnittsthemen/Digitalisierung“ im DIN Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT).

Inhaltsverzeichnis
ICS
25.030
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3257491

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...