Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Vornorm 2007-03

DIN CEN/TS 15568:2007-03

Lebensmittel - Verfahren zum Nachweis von gentechnisch modifizierten Organismen und ihren Produkten - Probenahmestrategien; Deutsche Fassung CEN/TS 15568:2006

Englischer Titel
Foodstuffs - Methods of analysis for the detection of genetically modified organisms and derived products - Sampling strategies; German version CEN/TS 15568:2006
Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,80 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 91,60 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2007-03
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9730535

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die europäische Vornorm wurde vom CEN/TC 275 "Lebensmittelanalytik - Horizontale Verfahren" (Sekretariat: DIN) nach eingehenden Vorarbeiten der WG 11 "Gentechnisch modifizierte Lebensmittel" erstellt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 057-01-04 AA "Gentechnisch modifizierte Lebensmittel" des NAL.
In der Vornorm sind Probenahmeverfahren für den Nachweis von gentechnisch modifizierte Organismen (GMO) und daraus hergestellten Lebensmitteln festgelegt. Die korrekte Probenahme ist ein Vorgang, der äußerste Sorgfalt erfordert. Es wird die Notwendigkeit unterstrichen, eine wirklich repräsentative Probe der zu untersuchenden Waren zu erhalten. Eine sorgfältige Durchführung der Analyse und Auswertung der Ergebnisse sind nutzlos, wenn die Probe nicht genau die Partie der Ware repräsentiert, aus der sie entnommen wurde. Wenn eine Ad-hoc-Probenahme von Lebensmitteln ohne Anwendung einer Probenahmestrategie und ohne Berücksichtigung der für die Partie spezifischen Eigenschaften durchgeführt wird, ist das Analysenergebnis nur in Bezug auf die Probe gültig, die analysiert wurde. Es ist nicht möglich, das Ergebnis auf die übrige Partie auszudehnen.
Bei der Anwendung eines Stichprobensystems zur Beurteilung des Grades der Übereinstimmung einer gegebenen Partie von Erzeugnissen ist eine bestimmte Anzahl von Proben zu entnehmen, und das Ergebnis der Analyse kann auf die gesamte Partie ausgedehnt werden. Die Anwendung von Stichprobenplänen ist der einzig effektive Weg, korrekte Angaben über die Eigenschaften, in diesem Fall den GMO-Gehalt, des untersuchten Erzeugnisses zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9730535
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 21568:2005-07 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...