Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Vornorm 2004-08

DIN V 1202:2004-08

Rohrleitungen und Schachtbauwerke aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbeton für die Ableitung von Abwasser - Entwurf, Nachweis der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit, Bauausführung

Englischer Titel
Pipes systems and manhole woks made of concrete, unreinforced, steel fibre and reinforced for the conveyance of waste water - Design, proof of load bearing capacity and fitness for use, installation
Ausgabedatum
2004-08
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 54.80 EUR inkl. MwSt.

ab 46.05 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 54.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 59.60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2004-08
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9560006

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Vornorm ist die Verwendung und Berechnung der erforderlichen Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Rohren und Schachtbauteilen aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbetonbeton nach DIN EN 1916 und DIN EN 1917 festgelegt. Mit Bezug auf DIN EN 1295-1 und damit auf die Berechnungsverfahren nach ATV-DVWK-A 127 und ATV-DVWK-A 161 werden für Rohrleitungen und Schächte aus vorgefertigten Rohren, Schachtbauteilen und Ortbeton Hinweise zur Berechnung der Einwirkungen und des Tragwiderstandes gegeben. Zur Aufrechterhaltung des bisher in Deutschland üblichen Sicherheitsniveaus werden die entsprechenden Teilsicherheitsbeiwerte für Einwirkungen und für die Bestimmung des Tragwiderstandes in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken und Bauteilen festgelegt, die nach den Regeln des Beton-, Stahlfaserbeton- und Stahlbetonbaus berechnet und bemessen wurden bzw. deren Tragfähigkeit durch die Prüfung im Scheiteldruckversuch nach DIN EN 1916 bzw. DIN EN 1917 ermittelt wurde.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9560006
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN V 1202:2004-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

In den Abschnitten 6.1 und 6.2 wurden die Unterschiede zwischen Kurzzeit-Scheiteldruckversuchskräften und den daraus abgeleiteten Ringbiegezugfestigkeiten bzw. Ringbiegezugspannungen (Rechenwert der Dauerstandsfestigkeiten) dargestellt und bei der Bemessung berücksichtigt.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...