Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Vornorm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-12

DIN V 18599-7:2011-12

Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung - Teil 7: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau; mit CD-ROM

Englischer Titel
Energy efficiency of buildings - Calculation of the net, final and primary energy demand for heating, cooling, ventilation, domestic hot water and lighting - Part 7: Final energy demand of air-handling and air-conditioning systems for non-residential buildings; with CD-ROM
Ausgabedatum
2011-12
Artikel mit elektronischer Beilage
PDF
Beim Bezug per Download wird der digitale Inhalt mit bereitgestellt.
Beim Bezug per Versand erfolgt die Lieferung mit Datenträger.
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 282,70 EUR inkl. MwSt.

ab 264,21 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 282,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 341,60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-12
Artikel mit elektronischer Beilage
PDF
Beim Bezug per Download wird der digitale Inhalt mit bereitgestellt.
Beim Bezug per Versand erfolgt die Lieferung mit Datenträger.
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN V 18599-7 gilt für raumlufttechnische Anlagen in Nichtwohngebäuden und verwendet den berechneten Nutzenergiebedarf für die Raumkühlung aus DIN V 18599-2 und den Nutzenergiebedarf für die Luftaufbereitung (Heizen, Kühlen, Befeuchten) aus DIN V 18599-3. Die beschriebenen Verfahren erlauben die Berechnung der Nutzwärmeabgabe für die Heizfunktion der RLT-Anlage. Diese Werte werden an DIN V 18599-5 übergeben. Weiterhin wird die Erzeugernutzkälteabgabe für Raumkühlung und RLT-Kühlung bestimmt und mittels eines Kennwert-Verfahrens Kälteerzeugung wird die Endenergie für die Kälteerzeugung (Strom) und die Erzeugernutzwärmeabgabe für die thermische Kälteerzeugung berechnet und an DIN V 18599 5 übergeben. Ebenso wird die notwendige Endenergie für die Dampfbefeuchtung (Strom, Gas, Öl) berechnet. Zusätzliche Verfahren berechnen den Aufwand für Pumpen der Kalt- und Kühlwasserverteilung sowie weitere erforderliche Pumpen und Nebenantriebe. Die DIN V 18599-7 wurde vom NA 005-56-20 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NABau/FNL/NHRS: Energetische Bewertung von Gebäuden" zum Druck als Vornorm freigegeben.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN V 18599-100:2009-10 , DIN V 18599-7:2007-02 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN V 18599-7:2016-10 , DIN V 18599-7:2018-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN V 18599-7:2007-02 und DIN V 18599-100:2009-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einarbeitung der für den Teil 7 relevanten Änderungen und Korrekturen des Vornormenteils 100; b) Überarbeitung von Abschnitt 5.3.5 hinsichtlich Bedarfszeit Sorptionstrocknung; c) Aufnahme von Abschnitt 5.7; d) Überarbeitung von Abschnitt 5.1.1 hinsichtlich Druckregelung bei VVS-Anlagen; e) Aufnahme von Abschnitt 7.1.2.5 Produktkennwerte für die Kälteerzeugung; f) Überarbeitung von Abschnitt 6.6.3 hinsichtlich Abluftbefeuchter für indirekte Verdunstungskühlung; g) Erweiterung von 6.2.1, 6.2.2, 6.7, 7.1.2 Speicherfaktor für Kältemaschinen; h) Überarbeitung von 7.1.2.2 Kennzahlen für direktverdampfende Kältemaschinen in RLT-Geräten; i) Überarbeitung von 7.1.3 Kennzahlen für neue thermische Kältemaschinen; j) Aufnahme von 7.1.3.1 Hilfsenergiebedarf thermischer Kältemaschinen; k) Überarbeitung von 7.2 hinsichtlich Freie Kühlung; l) Aufnahme von 7.3. Geothermische Kühlung; m) Überarbeitung von 8.2 hinsichtlich Geothermische Kühlung; n) Überarbeitung von Anhang A hinsichtlich neuer Teillastfaktoren (freie Kühlung); o) Überarbeitung von Anhang D hinsichtlich Kurzverfahren Kaltwasserhydraulik; p) Ergänzung von Anhang H hinsichtlich Teilkennwerte; q) Überarbeitung und Ergänzung in technischer und redaktioneller Hinsicht.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...