Tagungsprogramm des HolzbauforumsAgenda und Vorträge

Donnerstag, 1. Oktober 2020


UhrzeitThema

10.00 Uhr

Begrüßung und Moderation

Prof. Ing. (FH) Thomas Rohner, Berner Fachhochschule
Vertreter Beuth / Bruderverlag

10.15 Uhr

Quo vadis, Holzbau? Entwicklungsmöglichkeiten des Holzbaus in den nächsten Jahren

Martin Langen, B+L Marktdaten GmbH

11.00 Uhr

Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11.30 Uhr

Holzbau ein sympathischer Baustoff

Stefan Schautes, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

12.00 Uhr

Inspiration I – Kurzvorstellungen von Herstellern, Dienstleistern, Produkten und Systemen

12.30 Uhr

Mittagspause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

13.30 Uhr

Integrales Planen und Bauen als prozessuale Offensive für das Alltagsgeschäft hybrider Gebäude

Frank Steffens, Brüninghoff GmbH

14.15 Uhr

Innovative Verbindungstechnik für Brettsperrholzelemente

Thomas Schrentewein, Lignaconsult

15.00 Uhr

Inspiration II – Kurzvorstellungen von Herstellern, Dienstleistern, Produkten und Systemen

15.30 Uhr

Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

16.00 Uhr

Schallschutz im Holzbau – Sand statt Elastomer?

Michael Wolf, Wolf Bavaria

16.30 Uhr

Die Zollingerbauweise – Renaissance eines alten Konstruktionsprinzips?

Prof. Dr.-Ing. Alexander Stahr, HTWK Leipzig

17.00 Uhr
(bis ca. 17:30 Uhr)

Aufbruch zur Führung Adlershof

Stefan Schautes, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

ca. 19.30 Uhr

Gemeinsamer Abend – Netzwerken, Essen, Austauschen

23.00 Uhr

Ende Tag 1

Freitag, 2. Oktober 2020

UhrzeitThema

9.00 Uhr

Effizienzsteigerung durch hybride Bauweisen aus Sicht eines Zulieferbetriebs

Martin Koch, Opitz Holzbau

9.30 Uhr

Auswirkungen der Bauordnungsänderungen auf den Brandschutz im Holzbau

Reinhard Eberl-Pacan, Gesellschaft von Architekten mbH

10.15 Uhr

Inspiration III – Kurzvorstellungen von Herstellern, Dienstleistern,  Produkten und Systemen

10.45 Uhr

Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11.15 Uhr

VOCs im Holzbau – der Stand der Erkenntnisse

Dr. Norbert Weis, Bremer Umweltinstitut

12.00 Uhr

Schlusswort

Prof. Ing. (FH) Thomas Rohner, Berner Fachhochschule
Vertreter Beuth / Bruderverlag

12.15 Uhr

Imbiss und Ende