Normen. Einfach. Managen.

Erfolg mit Normen-Management-Lösungen: die Daimler AG

Das White Paper kostenfrei lesen.

Wie möchten Sie sich anmelden?

Möchten Sie per E-Mail über Neues aus dem Beuth Verlag informiert werden und kein Angebot mehr verpassen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Das White Paper kostenfrei lesen.

Das White Paper freischalten

Die Daimler AG ist einer der größten Automobilhersteller der Welt. Mehr als 282.000 Mitarbeiter haben 2016 einen Umsatz von 153,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Mit den Marken Mercedes-Benz, Smart und Maybach produziert der Konzern international erfolgreiche Premium-Pkw und nimmt auch als Anbieter von Nutzfahrzeugen eine führende Stellung ein. Rund um das Automobil bietet die Daimler AG Finanzierungen, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Wir haben Edwin Groh, Manager Corporate Document Management bei der Daimler AG, gefragt, wie der Konzern das weltweite Normen-Management organisiert.

Herr Groh, welche Themen dominieren gerade in Ihrem Unternehmensbereich?

Die semantische Suche ist bei uns so ein Thema. Künstliche Intelligenz, um die Dokumente besser identifizieren und lenken zu können. Denn da stecken relativ große Einsparpotenziale drin. Wenn bei mehr als 280.000 Mitarbeitern pro Jahr jeder eine halbe Stunde bei der Recherche spart, kommen Millionen zusammen. Und 30 Minuten sind keine große Zahl.

Sie nutzen den DITR-Datenservice – was hat sich da in den letzten Jahren geändert?

Der DITR-Datenservice, den wir von der DIN Software GmbH beziehen, ist ja schon seit Jahren die Grundlage für unser Management von externen Normen. Aber das Berechtigungskonzept ist inzwischen viel komplexer geworden, weil wir weltweit mehr unterwegs sind als früher – also ‚internationalisieren‘. Wir versorgen allein ca. 30.000 Lieferanten mit Dokumenten.

Was bedeutet das für Ihre Kommunikation?

Wir brauchen für unser Joint Venture z. B. in China ja auch Chinesisch – da reicht Englisch nicht aus. Deshalb ist gerade SNIF, die semantische Suche, so genial! Die Umstellung der DIN-Datenbank auf das UTF8 letztes Jahr und die chinesischen Schriftzeichen sind etwas ganz Tolles; für mich ein wesentlicher Fortschritt.

[Zum kostenlosen Weiterlesen nach unten scrollen]

Weitere interessante Artikel und Beiträge: