Normen. Einfach. Managen.

Normen-Management bei der Lindauer DORNIER GmbH

Die Lindauer DORNIER GmbH ist mit ihren Webmaschinen, Folienreckanlagen zur Herstellung hochwertiger mono- und biaxial orientierter Folien, wie zum Beispiel Polypropylen, Polyester, PVC, Pen und Polystyrol, sowie mit Trocknungsanlagen für die Baustoffplatten-, Pappe- und Papierindustrie weltweit führend. In den zwei Werken Lindau und Esseratsweiler werden diese Produkte von etwa 1.000 Mitarbeitern hergestellt und zu über 90 Prozent exportiert.

„Normung und Standardisierung“ ist direkt der Geschäftsführung Technik unterstellt und unterstreicht damit auch den Stellenwert der Abteilung im Unternehmen. Vom Standort Lindau aus werden alle Normenanwender mit den Informationen zu Normen und notwendigen Dokumenten über ein Normenmanagementsystem versorgt.

Vor allem sind es etwa 200 Konstrukteure, Entwickler und Versuchsingenieure, die aufgrund des hohen Exportanteils auf stets aktuelle europäische und US-amerikanische Normen zugreifen müssen. Hinzu kommt, dass die Produkte aufgrund ihrer technischen Komplexität in viele Geltungsbereiche von EU-Richtlinien fallen, zum Beispiel der Maschinenrichtlinie, EMV-Richtlinie, Niederspannungsrichtlinie, ATEX-Richtlinie, Druckgeräterichtlinie und auch der Medizin-Richtlinie.

Das Informations- und Dokumentenmanagement zur Sicherstellung der Produktkonformität wird zentral organisiert. Hierfür steht die Intranetversion der Perinorm zur Verfügung. Insgesamt werden neben den etwa 150 internationalen Normen weitere, etwa 3.700 DIN-Normen beziehungsweise DIN-EN-Normen und etwa 80 Werknormen als PDF-Dateien über die Perinorm gemanagt: über 20 unterschiedliche Profile wurden hierfür mit den Anwendern abgestimmt. Somit wird eine für verschiedene Teilprozesse zugeschnittene Normenverfügbarkeit realisiert. Die etwa 90 benötigten DIN-VDE-Normen im PDF-Format werden in gesonderten Profilen in Perinorm für fünf Anwender verwaltet.

Der hohe Nutzen für alle Anwender besteht darin, dass Aktualisierungen aller Bestände in sehr kurzer Zeit durchgeführt werden können. Da die Produktionszeiten der Produkte teilweise bis zu fünf Wochen (von Auftragseingang bis zur Auslieferung etwa zwei Jahre) betragen können, ist eine schnelle und sichere Überprüfbarkeit der Produktkonformität in allen Phasen der Herstellung unerlässlich. Des Weiteren hat sich bei der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008-12 „Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen (ISO 9001:2008)“ gezeigt, dass das bei Lindauer DORNIER installierte Normen-Management, das auf den Normeninformationen der DIN Software GmbH und der Perinorm vom Beuth Verlag basiert, ohne Probleme zur Erfüllung der Organisationspflichten zur Informationsbereitstellung beiträgt.

Dietmar Sauter (Leiter Normung – Standardisierung, Lindauer DORNIER GmbH)

Weitere interessante Artikel und Beiträge:

Relevante Normen-Management-Veranstaltungen:

21.11.

Mittwoch, 09.00 Uhr

Beuth e-NORM-Anwenderschulung

Berlin zur Anmeldung

22.11.

Donnerstag, 09.30 Uhr

Beuth e-NORM-Kundentage

Berlin zur Anmeldung