Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2012-01

DIN 10519/A1:2012-01 - Entwurf

Lebensmittelhygiene - Selbstbedienungseinrichtungen für unverpackte Lebensmittel - Hygieneanforderungen; Änderung A1

Englischer Titel
Food hygiene -Self-service equipment for unpackaged food - Hygiene requirements; Amendment A1
Erscheinungsdatum
2012-01-09
Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 23,80 EUR inkl. MwSt.

ab 20,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 23,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 25,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2012-01-09
Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Aufgrund der Überarbeitung des europäischen Hygienerechts und der Herausgabe der Europäischen Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene wurde eine Anpassung an die geänderte Rechtssituation erforderlich.
Die Änderungen beziehen sich auf die in der Einleitung angegebenen rechtlichen Vorgaben zur Abgabe von unverpackten Lebensmitteln in Selbstbedienung. Entsprechend den gesetzlichen Anforderungen dürfen Lebensmittel nur so hergestellt, behandelt oder in den Verkehr gebracht werden, dass sie bei Beachtung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt der Gefahr einer nachteiligen Beeinflussung nicht ausgesetzt sind. Zum Schutz vor nachteiliger Beeinflussung dürfen insbesondere leichtverderbliche Lebensmittel im Wege der Selbstbedienung nur umhüllt oder abgepackt an den Verbraucher abgegeben werden. Dies gilt nicht für Lebensmittel, die in Schank- und Speisewirtschaften, in Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung und in Essbereichen in Ladengeschäften ohne Sitzgelegenheit zum unmittelbaren Verzehr abgegeben werden, sowie für Konsummilch und Salate aus Salattheken im Einzelhandel, sofern durch Beaufsichtigung oder Schutzvorrichtungen sichergestellt ist, dass die Lebensmittel nicht nachteilig beeinflusst werden können. Zur Konkretisierung der gesetzlichen Vorgaben legt DIN 10519 Anforderungen zur Planung und Konstruktion von Einrichtungen sowie zur Durchführung einer hygienischen Abgabe unverpackter Lebensmittel im Wege der Selbstbedienung an den Endverbraucher fest. Es werden sowohl die für diese Lebensmittel spezifischen Angebotsformen als auch die gegebenenfalls notwendigen Geräte und Einrichtungen erfasst. Der Norm-Entwurf soll der Vermeidung einer nachteiligen Beeinflussung der Lebensmittel dienen, auch solcher, die vorhersehbar im Rahmen der Abgabe in Selbstbedienung auftreten können. Er findet sowohl Anwendung im Lebensmitteleinzelhandel und in der Gastronomie als auch im Rahmen der Lebensmittelüberwachung. Der Norm-Entwurf dient zur Orientierung und hat zum Ziel, die Einhaltung von hygienisch einwandfreien Bedingungen beim Umgang mit Lebensmitteln zu erleichtern, um den Schutz des Verbrauchers vor gesundheitlichen Gefahren sicherzustellen.
Der Änderungsentwurf DIN 10519/A1 wurde vom Arbeitskreis NA 057-02-01-19 AK "Unverpackte Lebensmittel in Selbstbedienung" des Arbeitsausschusses NA 057-02-01 AA "Lebensmittelhygiene" im Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) erarbeitet.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 10519:2013-04 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...