Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2017-06

DIN 14530-17:2017-06 - Entwurf

Löschfahrzeuge - Teil 17: Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W

Englischer Titel
Fire-fighting vehicles - Part 17: Pumping appliance TSF-W
Erscheinungsdatum
2017-05-19
Ausgabedatum
2017-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 61,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 67,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2017-05-19
Ausgabedatum
2017-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Beim Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach Teil 17 der DIN 14530 handelt es sich um ein Löschfahrzeug mit einer Tragkraftspritze, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe (1/8), dessen Besatzung aus einer Staffel (1/5) besteht, überwiegend zur Brandbekämpfung dient und mit der zur Gruppe ergänzten Besatzung eine selbstständige taktische Einheit bildet. Die Überarbeitung von DIN 14530-17:2008-04 war notwendig geworden, um den technischen Inhalt den veränderten Gegebenheiten anzupassen. Hierbei wurde es unter anderem notwendig, - die Fahrzeugbreite und -höhe zu vergrößern, - die zulässige Gesamtmasse zu entfernen; diese ist nun in DIN SPEC 14502-1 festgelegt, - die vorzugsweise Verwendung eines handelsüblichen Fahrgestells mit Doppelkabine zu nennen, - eine Anforderung aufzunehmen, dass auf jeder Fahrzeuglängsseite zwei Türen vorhanden sein müssen, - eine Energiebilanz des Fahrzeugs aufzunehmen,  - einen Gleitbelag bei der Leiterlagerung aufzunehmen, - die feuerwehrtechnische Beladung in Tabelle 1 zu überarbeiten, - zusätzliche Beispiele für zweckmäßige Zusatzbeladungen in ehemaliger Tabelle 2 zu streichen, da dies in DIN 14800-18 einschließlich deren Beiblättern geregelt ist. Im Rahmen der vorhandenen Raum- und Gewichtsreserven können neben der Beladung Sonderausstattungen vorgesehen werden, sofern sie dem Stand der Technik entsprechen. Der Norm-Entwurf wurde im Arbeitsausschuss NA 031-04-06 AA "Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge; Löschfahrzeuge - SpA zu CEN/TC 192/WG 3" des DIN-Normenausschusses Feuerwehrwesen (FNFW) erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 14530-17:2018-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14530-17:2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Fahrzeugbreite und -höhe vergrößert; b) zulässige Gesamtmasse entfernt; diese ist nun in DIN SPEC 14502-1 festgelegt; c) vorzugsweise Verwendung eines handelsüblichen Fahrgestells mit Doppelkabine genannt; d) Anforderung aufgenommen, dass auf jeder Fahrzeuglängsseite zwei Türen vorhanden sein müssen; e) Energiebilanz des Fahrzeugs aufgenommen; f) Gleitbelag bei der Leiterlagerung aufgenommen; g) feuerwehrtechnische Beladung in Tabelle 1 überarbeitet; h) zusätzliche Beispiele für zweckmäßige Zusatzbeladungen in ehemaliger Tabelle 2 sind entfallen, da in DIN 14800-18 einschließlich deren Beiblätter geregelt; i) Norminhalt einschließlich Literaturhinweise redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...