Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2018-12

DIN 14530-21/A2:2018-12 - Entwurf

Löschfahrzeuge - Teil 21: Tanklöschfahrzeug TLF 4000; Änderung A2

Englischer Titel
Firefighting vehicles - Part 21: Pump water tanker TLF 4000; Amendment A2
Erscheinungsdatum
2018-11-23
Ausgabedatum
2018-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 33,60 EUR inkl. MwSt.

ab 28,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 33,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 36,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2018-11-23
Ausgabedatum
2018-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3015495

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Mit dieser Änderung zur aktuellen Normausgabe des Löschfahrzeugs werden neben anderen Aktualisierungen vor allem die Anforderungen an den Trinkwasserschutz bei der Verlegung der Löschwasserleitung angepasst. Dies erfolgt durch die Aufnahme des mobilen Feuerwehr-Systemtrenners B-FW nach DIN 14346. Begründung der notwendigen Normänderung: Im Juli 2018 wurde die Erstausgabe von DIN 14346, Feuerwehrwesen - Mobile Systemtrenner B-FW zum Schutz des Trinkwassers veröffentlicht. Der mobile Systemtrenner B-FW ist mit druckreduziertem Ausgangsdruck gegenüber dem Eingangsdruck konstruiert und wird an bestehende Standrohre oder Überflurhydranten zur Entnahme von Löschwasser aus dem Rohrnetz angeschlossen. Er soll verhindern, dass durch Rücksaugen oder Rückdrücken Wasser in das Trinkwasserversorgungsnetz zurückfließt, wenn der Druck in diesem Netz niedriger ist als in der verlegten Löschwasserleitung. Siehe hierzu auch DVGW W 405 B1. Die Beladelisten der Normen für die Löschfahrzeuge müssen entsprechend mit dem Feuerwehr-Systemtrenner ergänzt werden. Grundsätzlich ist die folgende Anzahl von Feuerwehr-Systemtrennern je Fahrzeug erforderlich: - ein Systemtrenner B-FW bei einem Nennförderstrom QN unter 2 000 l/min (zum Beispiel Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-1000 oder Tragkraftspritze PFPN 10-1500); - zwei Systemtrenner B-FW bei einem Nennförderstrom QN von größer/gleich 2 000 l/min (Feuerlöschkreiselpumpe größer/gleich FPN 10-2000); - und zum Beispiel drei Systemtrenner B-FW bei einer Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 und einer Tragkraftspritze PPN 10-1500 in der Beladung. Die notwendige Anzahl der Systemtrenner B-FW wird in den Normfahrzeugen entsprechend individuell aufgenommen. Des Weiteren wird in allen Fahrzeugen eine Wärmebildkamera ergänzt. Eine konsolidierte Neufassung der Norm, in der alle bisherigen Änderungen eingearbeitet werden, wird veröffentlicht, wenn die Arbeiten an dieser Normänderung abgeschlossen sind. Für diese Norm ist das Gremium NA 031-04-06 AA "Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge - Löschfahrzeuge - SpA zu CEN/TC 192/WG 3" im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3015495
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...