Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2015-11

DIN 19708:2015-11 - Entwurf

Bodenbeschaffenheit - Ermittlung der Erosionsgefährdung von Böden durch Wasser mit Hilfe der ABAG

Englischer Titel
Soil quality - Predicting soil erosion by water by means of ABAG
Erscheinungsdatum
2015-10-09
Ausgabedatum
2015-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 81,60 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 81,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 98,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2015-10-09
Ausgabedatum
2015-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt die Vorgehensweise zur Ermittlung der Erosionsgefährdung von landwirtschaftlich genutzten Ackerböden durch Wasser mit dem Langfristmodell der Allgemeinen Bodenabtragsgleichung (ABAG) fest. Die ABAG ist für die flächenbezogene Ableitung der standörtlichen Erosionsgefährdung aus Geländebefunden oder Bodenkarten unter Berücksichtigung von Niederschlags- und Reliefdaten sowie der am jeweiligen Standort am häufigsten verwendeten Fruchtarten konzipiert. Die nach diesem Norm-Entwurf abgeleitete Erosionsgefährdung durch Wasser dient dem Erkennen und Abgrenzen von Gebieten, in denen eine vorsorgende Erosionsschutzberatung nach Bundesbodenschutzgesetz angezeigt ist, und unterstützt diese. Dieses Dokument wurde vom Unterausschuss NA 119-01-02-03 UA "Standortbeurteilung" des Arbeitsausschusses NA 119-01-02 AA "Abfall- und Bodenuntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 19708:2017-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 19708:2005-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) präzisere Ermittlung des K-Faktors über ein neu erstelltes Korngrößendreieck; b) die Einstufungstabellen (Tabelle 1 und 2) wurden entsprechend angepasst; c) redaktionelle Anpassungen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...