Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN 22100-1:2023-01 - Entwurf

Betriebsmittel und Betriebsstoffe aus Kunststoffen zur Verwendung in Bergwerken unter Tage - Teil 1: Fördergurte - Hygienische Anforderungen, Prüfungen, Kennzeichnung

Englischer Titel
Articles and materials from synthetics for use in underground mines - Part 1: Conveyor belts - Hygienic requirements, testing, marking
Erscheinungsdatum
2022-11-25
Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 74,90 EUR inkl. MwSt.

ab 70,00 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 74,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 90,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-11-25
Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3396548

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In diesem Dokument werden die hygienischen Anforderungen von Fördergurten für alle Bergwerksbetriebe unter Tage, in denen Selbstretter (Atemschutzgeräte) eingesetzt werden, festgelegt. Weiterhin enthält dieses Dokument Hinweise auf die Kennzeichnung von Fördergurten. Als Fördergurte gelten Textil-Fördergurte nach DIN 22109-1, DIN 22109-2 beziehungsweise DIN EN ISO 22721 und Stahlseil-Fördergurte nach DIN 22129-1 beziehungsweise DIN EN ISO 15236-3. Dieses Dokument kann sinngemäß auch für übertägig eingesetzte Fördergurte nach DIN 22109-4 angewandt werden. Für dieses Dokument ist der Arbeitsausschus NA 045-02-05 AA "Fördergurte" im DIN-Normenausschuss Elastomer-Technik (NET) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
53.040.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3396548
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 22100-1:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einführung der Prüfung zur Ermittlung und Messung von toxischen Brandnebenprodukten mittels der Prüfkammer nach DIN EN ISO 5659-2; b) die Prüfung des Einflusses von thermischen Zersetzungsstoffen auf Filterselbstretter entfällt (siehe Anhang A); c) dem Stand der Technik angepasst; d) redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...