Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-02

DIN 53902:2016-02 - Entwurf

Prüfung von Tensiden - Bestimmung des Schäumvermögens - Modifiziertes Ross-Miles-Verfahren

Englischer Titel
Testing of surface active agents - Determination of foaming power - Modified Ross-Miles-method
Erscheinungsdatum
2016-01-15
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 47,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-01-15
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-05-63 AA "Anwendungstechnische Prüfverfahren für Tenside" des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP) ausgearbeitet.
Dieser Norm-Entwurf legt ein Verfahren zur Bestimmung des Schäumvermögens von Tensiden und daraus hergestellten Erzeugnissen, im Besonderen Badezusätzen, unabhängig von deren Ionogenität fest. Die Bestimmung wird nach diesem Norm-Entwurf bei (50 ± 2) °C durchgeführt. Mit dem verwendeten Prüfgerät sind auch Bestimmungen bei Temperaturen über 50 °C möglich. Von (50 ± 2) °C abweichende Temperaturen sind jedoch zu vereinbaren.
Die Probenlösungen dürfen keine Trübungen oder Sedimente enthalten. Das Verfahren ist daher auf leicht hydrolysierende oder nicht vollständig lösliche Tenside nicht anwendbar. Gegen Wasserhärte empfindliche Tenside können nur in weichem Wasser gemessen werden.
Allgemein muss bei jedem Schaummessverfahren die mechanische Energie, mit der die Luft eingearbeitet wird, dem in der Praxis zu untersuchenden Vorgang der Schaumbildung angepasst werden. Das Verfahren eignet sich deshalb auch nicht, das Schäumen in Wasch- und Spülmaschinen und das Schäumen von Abwasser oder von stark verdünnten Lösungen, zum Beispiel tensidhaltigen Flusswässern messend zu verfolgen. Schäumvermögen und Schaumbeständigkeit können außerdem schon durch geringfügige Schwankungen in der Zusammensetzung der Erzeugnisse geändert werden.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 53902:2016-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 53902-2:1977-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Angabe des Teils aus der Normnummer gestrichen, da Teil 2 der letzte existierende Teil der Normenreiche DIN 53902 ist; b) normative Verweisungen überarbeitet; c) Anwendungsbereich aufgrund der Zurückziehung einer Norm geändert; c) Reinigungsprozedur überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...