Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-10

DIN 6701-3:2010-10 - Entwurf

Kleben von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen - Teil 3: Leitfaden zur Konstruktion und Nachweisführung von Klebverbindungen im Schienenfahrzeugbau

Englischer Titel
Adhesive bonding of railway vehicles and parts - Part 3: Guideline for construction design and verification of bonds on railway vehicles
Erscheinungsdatum
2010-10-18
Ausgabedatum
2010-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 103,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 112,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2010-10-18
Ausgabedatum
2010-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf, "Kleben von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen - Teil 3: Leitfaden zur Konstruktion und Nachweisführung von Klebverbindungen im Schienenfahrzeugbau", wurde vom NA 087-00-12 AA "Werkstoffe, Füge- und Verbindungstechnik" des Normenausschusses Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) erarbeitet. Die Normenreihe DIN 6701 "Kleben von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen" besteht aus folgenden Teilen: - Teil 1: Grundbegriffe, Grundregeln - Teil 2: Qualifikation der Anwenderbetriebe, Konformitätsbewertung der Bauteile - Teil 3: Leitfaden zur Konstruktion und Nachweisführung von Klebverbindungen im Schienenfahrzeugbau - Teil 4: Ausführungsregeln und Qualitätssicherung Kleben ist ein wesentlicher Prozess zur Herstellung von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen. Schienenfahrzeuge im Sinne dieses Norm-Entwurfs sind in DIN 25003 definiert. In den Normen der Reihe DIN 6701 werden die erforderlichen Festlegungen für den speziellen Prozess "Kleben" getroffen. Grundlage dieser Festlegungen sind die klebtechnischen Fachgrundnormen unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an den Schienenfahrzeugbau. Dieser Norm-Entwurf legt keine bestimmten Berechnungsverfahren und Abminderungsfaktoren fest, um Entwicklungen im Bereich der Rechenverfahren und der Klebstoffe nicht zu beeinflussen und innovative Entwicklungen durch Fahrzeughersteller und -betreiber sowie Klebstoffhersteller nicht zu beeinträchtigen. Der Anwendungsbereich dieses Norm-Entwurfs gilt für das Kleben und Dichten von Fügeteilen bei der Herstellung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen. Er zeigt das Vorgehen bei der Konstruktion, Auslegung und Nachweisführung für das Kleben metallischer und nichtmetallischer Werkstoffe bei der Herstellung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen und Schienenfahrzeugteilen auf. Ziele sind die Gestaltung, Dimensionierung und Nachweisführung für die ordnungsgemäße Ausführung von Klebverbindungen. Dabei sind alle geometrischen, stofflichen und medialen Einflüsse zu berücksichtigen.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 6701-3:2014-06 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...