Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 117:2022-10 - Entwurf

Holzschutzmittel - Bestimmung der Grenze der Wirksamkeit gegenüber Reticulitermes-Arten (Europäische Termiten) (Laboratoriumsverfahren); Deutsche und Englische Fassung prEN 117:2022

Englischer Titel
Wood preservatives - Determination of toxic values against Reticulitermes species (European termites) (Laboratory method); German and English version prEN 117:2022
Erscheinungsdatum
2022-09-23
Ausgabedatum
2022-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
45

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,00 EUR inkl. MwSt.

ab 76,64 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 82,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 99,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-09-23
Ausgabedatum
2022-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
45
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3383398

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 042-03-06 AA "Spiegelausschuss zu CEN/TC 38 Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten" im DIN-Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM). In diesem europäischen Norm-Entwurf ist ein Verfahren zur Bestimmung der Grenze der Wirksamkeit eines Holzschutzmittels gegenüber Reticulitermes-Arten von europäischen Termiten festgelegt. Das Verfahren ist anwendbar: - für wasserunlösliche Chemikalien, die als wirksame Insektizide untersucht werden, - für organische, in Wasser dispergierbare Formulierungen in deren Anlieferungszustand oder in Form von im Laboratorium hergestellten Verdünnungen von Konzentraten, und - für wasserlösliche Stoffe, zum Beispiel Salze. Gegenüber DIN EN 117:2013-01 wurde die geforderte Reinheit von feinem weißen Quarzsand zum Ansetzen einer Termitenkolonie herabgesetzt. Außerdem wurden die Werte für die Prüfung auf Termitenbefall in den Klassen 2i) und 3i) geringfügig geändert, um Lücken zwischen den Einstufungen zu schließen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
71.100.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3383398
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 117:2013-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die geforderte Reinheit von feinem weißen Quarzsand wurde verringert (5.2.1.1); b) die Werte der Untersuchung eines Termitenangriffs bei Bewertung 2a) und 3a) wurden geringfügig geändert, um Lücken zwischen den Einstufungen zu schließen (8.4.1.2).

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...