Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-10

DIN EN 12101-7:2010-10 - Entwurf

Rauch- und Wärmefreihaltung - Teil 7: Entrauchungsleitungen; Deutsche Fassung FprEN 12101-7:2010

Englischer Titel
Smoke and heat control systems - Part 7: Smoke duct sections; German version FprEN 12101-7:2010
Erscheinungsdatum
2010-09-13
Ausgabedatum
2010-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 103,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 112,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2010-09-13
Ausgabedatum
2010-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf gilt für Entrauchungsleitungen, die auf den Markt gebracht wurden, um als Bestandteil eines Differenzdrucksystems oder einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage eingesetzt zu werden. Dieser Norm-Entwurf legt Anforderungen fest und verweist auf die festgelegten Prüfverfahren für Entrauchungsleitungen und deren zugehörigen Bauteile (zum Beispiel Aufhänger und andere zum Zeitpunkt der Prüfung nachgewiesene Teile), die dafür vorgesehen sind, in derartigen Anlagen in Gebäuden eingebaut zu werden. Sie enthält außerdem Angaben zur Konformitätsbewertung der Produkte hinsichtlich der Anforderungen dieses Norm-Entwurfs. Außerdem enthält dieser europäische Norm-Entwurf Hinweise zur Kennzeichnung sowie zur Installation und Wartung dieser Produkte. Der vorliegende Norm-Entwurf enthält die grundlegenden Leistungseigenschaften und die Anforderungen für Entrauchungsleitungen, die in Verbindung mit Differenzdrucksystemen und Anlagen zur Ableitung von Rauch und Wärme verwendet werden. Sie können auch zur Druckbelüftung verwendet werden, wenn Gaslöschanlagen eingesetzt werden. Ein besonderer Verweis auf EN 1366-8 und EN 1366-9, die Feuerwiderstandsprüfungen in Verbindung mit diesen Produkten festlegen, und auf EN 13501-4, die Einzelheiten zu deren Feuerwiderstandsklassen enthält, ist erforderlich. Zusätzlich zur Vorbeugung der Übertragung von Rauch und Verbrennungsprodukten aus einem Brandbereich werden Entrauchungsleitungen verwendet, um andere freigesetzte gefährliche und giftige Löschgase aus dem betroffenen Bereich aufzunehmen, und zur Steuerung von Druckbelüftung und Entlüftung in Überdrucksystemen. Anlagen zur Ableitung von Rauch sind zur Einhaltung der drei Grundfunktionen ausgelegt. Diese sind: a) die Entrauchung von einem einzelnen Brandabschnitt aus dem Gebäude heraus; b) die Entrauchung von Brandabschnitten eines Gebäudes, unter Verwendung einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA), die mit einem oder mehreren Brandabschnitten verbunden ist. Die Entrauchungsleitung darf oder darf nicht durch andere Brandabschnitte des Gebäudes verlaufen, um aus dem Gebäude ins Freie zu gelangen; c) die Verwendung von Druckbelüftung zur Aufrechterhaltung von rauchfreien, reinen Bereichen. Entrauchungsleitungen werden üblicherweise in Anlagen zur Ableitung von Rauch und Wärme verwendet. Sie können einzelne oder mehrere verschiedene Brandabschnitte bedienen. Die Anlage kann für die Entrauchung bestimmt sein oder unter Umständen für eine Kombination aus natürlicher Belüftung und Entrauchung. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 005-52-32 AA "Rauch- und Wärmefreihaltung (Spiegelausschuss von CEN/TC 191/SC 1 und ISO/TC 21/SC 11 sowie zu Teilbereichen von CEN/TC 127/WG 7)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 12101-7:2011-08 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...