Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-05

DIN EN 13649:2011-05 - Entwurf

Emissionen aus stationären Quellen - Bestimmung der Massenkonzentration von einzelnen gasförmigen organischen Verbindungen - Aktivkohleadsorptions- und Lösemitteldesorptionsverfahren; Deutsche Fassung prEN 13649:2011

Englischer Titel
Stationary source emissions - Determination of the mass concentration of individual gaseous organic compounds - Active carbon and solvent desorption method; German version prEN 13649:2011
Erscheinungsdatum
2011-05-02
Ausgabedatum
2011-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 88,00 EUR inkl. MwSt.

ab 82,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 88,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 106,50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2011-05-02
Ausgabedatum
2011-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Europäische Norm legt die Durchführung der Probenahme, Aufbereitung und Analyse von einzelnen flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) im Abgas fest, die z. B. bei Prozessen auftreten, bei denen Lösemittel eingesetzt werden. Das hier beschriebene Verfahren ist ein Referenzverfahren. Die unter Verwendung dieser Norm erzielten Ergebnisse werden als Massenkonzentration (mg/m3) der gasförmigen organischen Einzelverbindungen angegeben. Diese Norm ist für die Messung von VOCs in einem Konzentrationsbereich anwendbar, der bei etwa 0,5 mg/m3 (festes Adsorbens/Lösemittelextraktion) oder bei etwa 0,005 mg/m3 (thermische Desorption) beginnt. Die obere Grenze ist vom gewählten Verfahren abhängig. Alternative Verfahren können unter der Voraussetzung angewendet werden, dass der Anwender die Gleichwertigkeit mit diesem Referenzverfahren nach der Technischen Spezifikation CEN/TS 14793 nachweisen kann und damit die Anforderungen der nationalen Akkreditierungsstelle oder Gesetzgebung erfüllt sind. Diese Norm kann angewendet werden, um Anforderungen zutreffender EU Richtlinien an entsprechende Messungen zu erfüllen. Diese Norm kann, sofern eine entsprechende Validierung vorliegt, für andere organische Verbindungen angewendet werden.
Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf legt die Durchführung der Probenahme, Aufbereitung und Analyse von einzelnen flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) im Abgas fest, die zum Beispiel bei Prozessen auftreten, bei denen Lösemittel eingesetzt werden. Die Proben werden auf Adorptionsröhrchen (zum Beispiel Aktivkohleröhrchen, TD-Röhrchen) gesammelt, anschließend desorbiert (Lösemittelextraktion, Thermodesorption) und gaschromatographisch analysiert. Dieses Verfahren ist ein Referenzverfahren. Die Ergebnisse werden als Massenkonzentration (mg/m3) der organischen Einzelverbindungen angegeben. Dieser Norm-Entwurf ist für die Messung von VOCs in einem Konzentrationsbereich anwendbar, der bei etwa 0,5 mg/m3 (Aktivkohle/Lösemittelextraktion) oder bei etwa 0,005 mg/m3 (thermische Desorption) beginnt. Die obere Grenze ist vom gewählten Verfahren abhängig. Andere Verfahren können auch angewendet werden, vorausgesetzt, dass der Anwender die Gleichwertigkeit mit diesem Referenzverfahren nach der Technischen Spezifikation CEN/TS 14793 nachweisen kann und damit die Anforderungen der nationalen Akkreditierungsstelle oder Gesetzgebung erfüllt sind. Dieser Norm-Entwurf kann angewendet werden, um die Anforderungen der einschlägigen EU-Richtlinien an entsprechende Messungen zu erfüllen. Dieser Norm-Entwurf ist geeignet für Betreiber lösemittelemittierender Prozesse und Anlagen, Überwachungsbehörden und Messinstitute.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN CEN/TS 13649:2015-03;DIN SPEC 33969:2015-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13649:2002-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Abschnitt Anwendungsbereich Anwendungsmöglichkeiten und Geltungsbereich der Norm klargestellt; b) die Probenahmestrategie mit EN 15259 abgeglichen und diese Norm in die Liste der normativen Verweisungen aufgenommen; c) das Verfahren der Thermodesorption zur Desorption der organischen Verbindungen von den Sorptionsröhrchen ergänzt; d) die Probenahme unter Verwendung eines Kondensationsgefäßes (Kondensatfalle) zur Elimination der Feuchtigkeit aus den Proben ergänzt; e) die Probenahme mit Kanistern ergänzt; f) in der Norm Anmerkungen mit hilfreichen Informationen für den Anwender ergänzt; g) Anhänge mit weitergehenden Hinweisen ergänzt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...