Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2014-11

DIN EN 13807:2014-11 - Entwurf

Ortsbewegliche Gasflaschen - Batteriefahrzeuge - Auslegung, Herstellung, Kennzeichnung und Prüfung; Deutsche Fassung prEN 13807:2014

Englischer Titel
Transportable gas cylinders - Battery vehicles - Design, manufacture, identification and testing; German version prEN 13807:2014
Erscheinungsdatum
2014-10-17
Ausgabedatum
2014-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 81,60 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 81,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 98,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2014-10-17
Ausgabedatum
2014-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Entwurf der DIN EN 13807 legt die Anforderungen an die Auslegung, Herstellung, Kennzeichnung und Prüfung von Batteriefahrzeugen fest, welche Flaschen, Großflaschen oder Flaschenbündel enthalten.
Er gilt für Batteriefahrzeuge, die verdichtete oder verflüssigte Gase sowie deren Gemische enthalten. Er gilt auch für Acetylen-Batteriefahrzeuge. Der Norm-Entwurf gilt nicht für giftige Gase mit einem LC50-Wert kleiner als oder gleich 200 ml/m3. Dieser Norm-Entwurf gilt nicht für Batteriefahrzeuge mit Druckfässern oder Tanks oder Gascontainern mit mehreren Elementen (MEGC, en: multi-element gas containers). Der Norm-Entwurf gilt auch für Batteriefahrzeuge mit Flaschenbündeln, die durch eine Sammelleitung verbunden sind und die vom Batteriefahrzeug demontiert und einzeln befüllt werden. Der Norm-Entwurf legt keine Anforderungen für das Fahrgestell oder die Antriebseinheit fest.
Im vorliegenden Entwurf, der als Ersatz für die letzte Fassung vom Dezember 2003 vorgesehen ist, werden graduelle Änderungen vorgenommen. Diese betreffen einerseits eine Aktualisierung der technischen Inhalte und Referenzen zu anderen Normen (zum Beispiel in Bezug auf Schweißen und verwandte Verfahren), andererseits werden in der Praxis aufgetretene Fragen und Unklarheiten besser adressiert. Zudem soll den Norm-Entwurf an den aktuellen Stand der Gefahrgutvorschriften angepasst werden. Weitere Details können dem Änderungsvermerk im Dokument entnommen werden.
Für diesen Norm-Entwurf ist der Arbeitsausschuss NA 016-00-03 AA " Druckgasflaschen und Ausrüstung; Spiegelausschuss zu CEN/TC 23 und ISO/TC 58" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 13807:2016-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13807:2003-12 wurden die folgenden Änderungen vorgenommen: a) die Anforderungen für Sammelleitungen und flexible Schlauchleitungen wurden angepasst; b) die Durchführung der Dichtheitsprüfung bei der ersten Befüllung wurde klargestellt; c) der frühere Anhang A wurde gestrichen, wobei einige der Angaben in den Haupttext dieser Norm übertragen wurden; d) die Kennzeichnung, die den Vorschriften unterliegt, wurde in einen informativen Anhang (Anhang B) verschoben; und e) die normativen Verweisungen, die Terminologie und das Layout wurden aktualisiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...