Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2015-06

DIN EN 14313:2015-06 - Entwurf

Wärmedämmstoffe für die technische Gebäudeausrüstung und für betriebstechnische Anlagen in der Industrie - Werkmäßig hergestellte Produkte aus Polyethylenschaum (PEF) - Spezifikation; Deutsche und Englische Fassung FprEN 14313:2015

Englischer Titel
Thermal insulation products for building equipment and industrial installations - Factory made polyethylene foam (PEF) products - Specification; German and English version FprEN 14313:2015
Erscheinungsdatum
2015-05-08
Ausgabedatum
2015-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 104,60 EUR inkl. MwSt.

ab 97,76 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 104,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 126,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2015-05-08
Ausgabedatum
2015-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf legt die Anforderungen für werkmäßig hergestellte Produkte aus flexiblem Polyethylenschaum fest, die als Wärmedämmstoffe für die technische Gebäudeausrüstung und für betriebstechnische Anlagen in der Industrie in einem Betriebstemperaturbereich von etwa -80 °C bis +150 °C benutzt werden.
Bei der Anwendung von PEF sollte Zugspannung im Dämmprodukt vermieden werden. Dies ist vor allem für die Anwendung von PEF auf Objekten mit Betriebstemperaturen von -50 °C bis -80 °C von Bedeutung. Die Zugspannung sollte auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben, indem der Schaum "unter Druck" angewendet wird, das heißt indem die Teile großzügig zugeschnitten werden. In jedem Fall sollten die Empfehlungen des Herstellers beachtet werden.
Die Produkte werden in Form von Schläuchen, Profilen, Platten, Rollen und Bändern mit oder ohne Beschichtung und/oder selbstklebende Trägerschicht und/oder verschiedene Verschlusssysteme hergestellt.
Dieser Norm-Entwurf beschreibt die Produkteigenschaften und enthält Verfahren zur Prüfung, Konformitätsbewertung, Kennzeichnung und Etikettierung. Die von diesem Norm-Entwurf abgedeckten Produkte werden auch in vorgefertigten Wärmedämmsystemen und Mehrschicht-Verbundplatten angewendet; die Eigenschaften von Systemen, in die diese Produkte integriert sind, werden nicht behandelt.
Dieser Norm-Entwurf legt für die einzelnen Eigenschaften keine Leistungsstufen fest, die ein Produkt erreichen sollte, um für einen bestimmten Anwendungsfall tauglich zu sein. Die für bestimmte Anwendungen benötigten Stufen können Regelwerken oder Ausschreibungen entnommen werden.
Dieser europäische Norm-Entwurf gilt nicht für Produkte mit einem Nennwert der Wärmeleitfähigkeit größer als 0,050 W/(mK) bei 10 °C.
Dieser Norm-Entwurf gilt nicht für Produkte, die zur Dämmung des Bauwerks bestimmt sind.
Im normativen Teil dieses Norm-Entwurfs wird die Druckspannung nicht behandelt (siehe C.4).
Gegenüber DIN EN 14313:2013-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung an die Bauproduktenverordnung (BauPVO).
Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 005-56-69 AA "Dämmstoffe für betriebstechnische Anlagen in Gebäuden und in der Industrie, SpA zu CEN/TC 88/WG 10" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 14313:2016-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 14313:2013-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an die Bauproduktenverordnung (BauPVO).

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...