Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 1493:2020-09 - Entwurf

Fahrzeug-Hebebühnen; Deutsche und Englische Fassung prEN 1493:2020

Englischer Titel
Vehicle lifts; German and English version prEN 1493:2020
Erscheinungsdatum
2020-08-21
Ausgabedatum
2020-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
185

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 177,80 EUR inkl. MwSt.

ab 166,17 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 177,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 214,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2020-08-21
Ausgabedatum
2020-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
185
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3159888

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für stationäre, fahrbare und ortsveränderliche Fahrzeug-Hebebühnen, die bestimmungsgemäß nicht für das Heben von Personen, sondern zum vollständigen Anheben von Fahrzeugen vorgesehen sind, um die angehobenen Fahrzeuge zu untersuchen und an oder unter ihnen zu arbeiten. Fahrzeug-Hebebühnen können aus einer oder mehreren Hubeinheiten bestehen. Ein Antrieb der Fahrzeug-Hebebühne durch Verbrennungsmotoren wird nicht betrachtet. Es wird vorausgesetzt, dass der Boden, auf dem die Fahrzeug-Hebebühne benutzt wird, horizontal ist. Dieses Dokument schließt nicht aus, dass eine Person bei Hebebühnen, die das Fahrzeug an den Rädern aufnehmen, in ein angehobenes Fahrzeug einsteigen darf, zum Beispiel für besondere Arbeiten oder für die periodische technische Inspektion, sowie bei Fahrzeug-Hebebühnen für schienengebundene Fahrzeuge. Dieses Dokument enthält keine Anforderungen für Gefahren, die bei Fahrzeug-Hebebühnen auftreten können, bei denen das Tragmittel gekippt werden kann. Dieses Dokument gilt nicht für kraftbetriebene Parkeinrichtungen für Kraftfahrzeuge (siehe EN 14010). Dieses Dokument ist anwendbar für Fahrzeug-Hebebühnen, die 1/2 Jahr nach der Veröffentlichung als EN hergestellt wurden. Dieses Dokument (DIN EN 1493:2020) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 98 "Hebebühnen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Gegenüber DIN EN 1493:2011 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a)  neue Definitionen hinzugefügt, b)  Verweise auf aktualisierte Normen, c)  Neuformulierung vieler Absätze, d)  aktualisierte Anforderungen für Hebebockanlagen, e)  Anforderungen an die Dimensionierung von Seilen geändert, f)  einige Anforderungen an das Verriegelungssystem der Tragarme hinzugefügt, g)  Anforderungen hinsichtlich des Schutzes vor Leckagen in Hydrauliksystemen geklärt, h)  zusätzliche Anforderungen für Hebebühnen für Motorräder hinzugefügt, i)  Überlegungen zu selbstbremsenden Antrieben hinzugefügt, j)  neue Anhänge mit Testmethoden für: 1)  unbeabsichtigtes Blockieren des Lastaufnahmemittels, 2)  Tragarme, 3)  Endanschläge von Fahrschienen, 4)  Gelenkarmsicherung, 5)  Endanschlag von Teleskoparmen. k) Überarbeitung des informativen Anhangs ZA bezüglich des Zusammenhangs zwischen diesem Dokument und den grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 2006/42/EG. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-22-23 AA "Fahrzeughebebühnen" im Fachbereich Fördertechnik des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Fahrzeughebebühnen sowie der Berufsgenossenschaften sind an der Erarbeitung beteiligt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
43.180, 53.020.99
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3159888
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1493:2011-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neue Definitionen hinzugefügt; b) Verweisungen auf aktualisierte Normen; c) Neuformulierung vieler Absätze; d) aktualisierte Anforderungen für Hebebockanlagen; e) Anforderungen an die Dimensionierung von Seilen geändert; f) einige Anforderungen an das Verriegelungssystem der Tragarme hinzugefügt; g) Anforderungen hinsichtlich des Schutzes vor Leckagen in Hydrauliksystemen geklärt; h) zusätzliche Anforderungen für Hebebühnen für Motorräder hinzugefügt; i) Überlegungen zu selbstbremsenden Antrieben hinzugefügt; j) neue Anhänge mit Testmethoden für: 1) unbeabsichtigtes Blockieren des Lastaufnahmemittels, 2) Tragarme, 3) Endanschläge von Fahrschienen, 4) Gelenkarmsicherung, 5) Endanschlag von Teleskoparmen. k) Überarbeitung des informativen Anhangs ZA bezüglich des Zusammenhangs zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 2006/42/EG.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...