Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-02

DIN EN 15657:2016-02 - Entwurf

Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden - Messung des Körperschalls von haustechnischen Anlagen im Prüfstand für alle Installationsbedingungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 15657:2016

Englischer Titel
Acoustic properties of building elements and of buildings - Laboratory measurement of structure-borne sound from building service equipment for all installation conditions; German and English version prEN 15657:2016
Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 103,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 112,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt Prüfstandsmessverfahren zur Bestimmung der quellenbezogenen Eingabedaten fest, die zur Berechnung der installierten Schallleistung der Quelle erforderlich sind, das heißt die freie Schnelle, die blockierte Kraft und die Admittanz der Anlage; definiert die Angabe der installierten Schallleistung der Quelle für jegliche Bedingungen der Quellen und Empfängeradmittanz, einschließlich leichter und schwerer Empfängerbauteile. Diese Schallleistung wird in EN 12354-5, die den durch die vor Ort in einem Gebäude installierte Quelle erzeugten Körperschalldruckpegel voraussagt, als Eingabegröße genutzt; definiert ein Verfahren zur Berechnung der Körperschallleistung, die durch fiktiv auf zwei Bezugsprüfständen (schwer beziehungsweise leicht) montierten Anlagen erzeugt wird; die beiden Ergebnisse dienen zur Information der Hersteller hinsichtlich der Leistungsdifferenz der Anlage zwischen diesen beiden üblichen, jedoch äußerst unterschiedlichen Situationen; legt derzeit kein Verfahren zur Messung der Quellen-Luftschallleistung fest. Sofern Messungen der Luftschallleistung der Anlage erforderlich sind, wird auf die Reihe EN ISO 3740 bis EN ISO 3747 verwiesen, wobei die gleichen Montagebedingungen der Quelle und Betriebsbedingungen wie bei der Messung nach EN 15657 anzuwenden sind. In dem gesamten vorliegenden Norm-Entwurf ist der Frequenzbereich auf die 21 Terzbänder mit Mittenfrequenzen von 50 Hz bis 5 000 Hz begrenzt. Die in diesem Norm-Entwurf ermittelten Werte dienen der Voraussage der in Gebäuden durch haustechnische Anlagen erzeugten Körperschallpegel von Sanitärinstallationen, mechanischer Belüftung, Heizung und Kühlung, haustechnischen Anlagen, Aufzügen, Müllschluckern, Heizkesseln, Gebläse, Pumpen und weiterem Zubehör zu haustechnischen Anlagen sowie Garagentüren mit Motorantrieb; er kann auch auf weitere Anlagen angewendet werden, die an Gebäuden angebracht oder in diesen installiert sind. Jedoch ist das Dokument bisher auf ortsfeste Quellen beschränkt. Dieses Dokument wurde vom Europäischen Technischen Komitee CEN/TC 126 "Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden", dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird, erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-32 AA "Bauakustische Installationsmessungen" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 15657:2017-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 15657-1:2009-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Teile-Nr. entfernt und Titel angepasst; b) Messung des Luftschalls entfernt (auch im Titel); c) vollständige Überarbeitung aufgrund der Erweiterung des Anwendungsbereichs von Empfänger-admittanzen, die weit unterhalb der Quellenadmittanz liegen, auf alle Installationsbedingungen; d) Vereinfachung der Angabe der installierten Schallleistung und Annäherung solchermaßen, dass äquivalente Einzelgrößen in Terzen genutzt werden können, die im Prüfstand leicht als Eingabedaten messbar sind.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...