Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-05

DIN EN 16091:2010-05 - Entwurf

Flüssige Mineralölerzeugnisse - Mitteldestillat- und Fettsäuremethylesterkraftstoffe und Mischungen - Bestimmung der Oxidationsstabilität mit beschleunigtem Verfahren und kleiner Probenmenge; Deutsche Fassung prEN 16091:2010

Englischer Titel
Liquid petroleum products - Middle distillates and fatty acid methyl ester (FAME) fuels and blends - Determination of oxidation stability by rapid small scale oxidation method; German version prEN 16091:2010
Erscheinungsdatum
2010-03-29
Ausgabedatum
2010-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 60,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2010-03-29
Ausgabedatum
2010-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (prEN 16091:2010) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 19 "Gasförmige und flüssige Kraft- und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte mit mineralölstämmiger, synthetischer oder biologischer Herkunft" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NEN (Niederlande) gehalten wird.
Das zuständige nationale Gremium ist der NA 062-06-81 AA, Spiegelausschuss zu CEN/TC 19 "Gasförmige und flüssige Kraft- und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte mit mineralölstämmiger, synthetischer oder biologischer Herkunft" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung des Normenausschusses Materialprüfung (NMP).
Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Bestimmung der Beständigkeit von Dieselkraftstoffen, Fettsäuremethylestern ( FAME ) - sowie Gemischen aus beiden unter beschleunigten Oxidationsbedingungen fest. Dies geschieht durch Bestimmung der Induktionsdauer bis zum definierten Brechpunkt in einem Prüfgerät mit Druckbehälter und der zu untersuchenden Probe, die mit Sauerstoff beaufschlagt wurde.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 16091:2012-02 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...