Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2020-04

DIN EN 16602-60-14:2020-04 - Entwurf

Raumfahrtproduktsicherung - Wiederbelebungsprozeduren für EEE-Komponenten; Englische Fassung prEN 16602-60-14:2019

Englischer Titel
Space product assurance - Relifing procedure - EEE components; English version prEN 16602-60-14:2019
Erscheinungsdatum
2020-03-06
Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 104,60 EUR inkl. MwSt.

ab 97,76 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 104,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 126,70 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2020-03-06
Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3101236

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt die auch als "Wiederbelebungsanforderungen" bezeichneten Anforderungen an die geplante und absichtsvolle Lagerung, Lenkung und Wiederentnahme von elektronischen, elektrischen und elektromechanischen Bauteilen (EEE-Komponenten) fest, die für den Einsatz bei Raumfahrtanwendungen vorgesehen sind. Bei diesem Wiederbelebungsprozess handelt es sich um einen chargenbezogenen Qualitätslenkungsvorgang. Die festgelegten Inspektionen und Prüfungen stellen weder eine Aufwertung noch eine Einstufung der betreffenden Bauteile in einen höheren Grad als den der Beschaffungsgüte dar. Dieser Norm-Entwurf gilt für alle EEE-Teile, die von ECSS Q ST 60 abgedeckt und in Raumfahrtprogrammen verwendet werden. Dieser Norm-Entwurf ist nicht auf nackte Chips anwendbar. Dieser Norm-Entwurf gilt nicht für die Wiederbelebung von handelsüblichen Teilen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3101236
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 16602-60-14:2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erstellung von zwei Abläufen hinsichtlich der Neubewertung der Restlebensdauer: einer für Bauteile der Klassen 1 und 2 und der andere für Bauteile der Klasse 3; b) Harmonisierung mit EN 16602-60:2015 (basierend auf ECSS-Q-ST-60C Rev. 2); c) Einführung in die Anwendbarkeit der Anforderungen an die Neubewertung der Restlebensdauer für handelsübliche Bauteile; d) Änderung der Anforderungen an das Zeitregime (von 7 Jahre + 3 Jahre auf 7 Jahre + 4 Jahre + 4 Jahre), wodurch die maximal verstrichene Zeit zwischen Datumscode und Montagezeit von 10 Jahre auf 15 Jahre erhöht wird; e )Umwandlung des normativen Anhangs A "Bericht zur Neubewertung der Restlebensdauer — DRD" in den informativen Anhang C "Richtlinien für einen Bericht zur Neubewertung der Restlebensdauer"; f) Löschung des informativen Anhangs B "ESD".

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...