Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 17670-1:2021-06 - Entwurf

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die drucklose unterirdische Entwässerung und Speicherung für Nicht-Trinkwasser - Einsteigschächte, Kontrollschächte und Straßenabläufe für Regenwasserabflusssysteme aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) - Teil 1: Anforderungen für Regenwasserabfluss-Einsteig- und -Kontrollschächte; Deutsche und Englische Fassung prEN 17670-1:2021

Englischer Titel
Plastics piping systems for non-pressure underground conveyance and storage of non-potable water - Manholes, inspection chambers and road gullies for storm water systems made of unplasticized poly(vinyl chloride) (PVC-U), polypropylene (PP) and polyethylene (PE) - Part 1: Specifications for storm water manholes and inspection chambers; German and English version prEN 17670-1:2021
Erscheinungsdatum
2021-05-21
Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
77

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 101,80 EUR inkl. MwSt.

ab 95,14 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 101,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 123,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-05-21
Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
77
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3248548

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Begriffsbestimmungen und Anforderungen für Einsteig- und Kontrollschächte aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP), Polypropylen mit mineralischen Additiven (PP-MD) und Polyethylen (PE) fest, die ausschließlich für die Verwendung in drucklosen Regenwasserabflusssystemen in einer Tiefe von höchstens 6 m ab Geländeoberkante bis zum niedrigsten Punkt des Straßenablaufs vorgesehen sind. In Abhängigkeit von den entsprechenden Anforderungen dürfen Produkte nach EN 13598-2 ebenfalls für Regenwasserabflusssysteme verwendet werden. Die Einsteig- und Kontrollschächte nach EN 17670-1 sind zum Einbau in Fußgänger- und Straßenverkehrsbereichen außerhalb der Gebäudestruktur vorgesehen, dürfen aber auch in Bereichen ohne Straßenverkehr eingesetzt werden. Einsteig- und Kontrollschächte nach diesem Dokument werden aus einem vorgegebenen Satz an Bauteilen zusammengesetzt, die aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP), Polypropylen mit mineralischen Additiven (PP-MD) oder Polyethylen (PE) hergestellt werden. Sie dürfen mit zusätzlichen Bestandteilen ausgestattet sein (zum Beispiel integrierte Sand- und Schlammfänge, Durchflussregler, Bauteile zur Entlüftung und so weiter), wobei die Leistungsfähigkeit dieser optionalen Bestandteile nicht in den Anwendungsbereich dieses Dokuments fällt. Einsteig- und Kontrollschächte nach diesem Dokument können für unterirdische Anwendungen verwendet werden, ohne zusätzliche statische Berechnungen. Vollständig zusammengebaute Einsteig- und Kontrollschächte für Regenwasserabflusssysteme dürfen auch Bestandteile enthalten, die nicht von dem vorliegenden Dokument abgedeckt sind (zum Beispiel Bauteile an oder nahe der Oberfläche). Die Einsteig- und Kontrollschächte dürfen mit Abdeckungen, Rahmenverkleidungen und Gittern ausgeliefert werden, die dem jeweils zutreffenden Teil von EN 124 entsprechen. Bauteile von Einsteig- und Kontrollschächten können nach verschiedenen Verfahren hergestellt werden, zum Beispiel Strangpressen (Extrusion), Spritzgießen, Rotationsformen oder Niederdruck-Spritzgießen, oder aus einzelnen Bauteilen gefertigt sein. Einsteig- und Kontrollschächte können vor Ort aus verschiedenen Bauteilen zusammengesetzt werden oder als Einheit gefertigt sein. Einsteig- und Kontrollschächte können länderspezifischen Verordnungen oder örtlichen Regelungen unterliegen. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 155 "Kunststoffrohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-42 GA "Kunststoffschächte" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis
ICS
23.040.20, 93.030
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3248548

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...