Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm-Entwurf

DIN EN 17795-5:2021-12 - Entwurf

Veranstaltungstechnik - Verfahrensregeln - Teil 5: Hebe- und Bewegungsvorgänge in der Veranstaltungsindustrie; Deutsche und Englische Fassung prEN 17795-5:2021

Englischer Titel
Entertainment Technology - Codes of Practice - Part 5: Lifting and motion Operations in the Event Industry; German and English version prEN 17795-5:2021
Erscheinungsdatum
2021-11-05
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
100

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 124,30 EUR inkl. MwSt.

ab 116,17 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 124,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 150,30 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-11-05
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
100
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3287994

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gibt eine Reihe von Leitlinien für Hebe- und Bewegungsvorgänge im Zusammenhang mit Maschinen und maschinentechnischen Einrichtungen, die in Veranstaltungs- und Produktionseinrichtungen eingesetzt werden. Im Sinne dieses Dokuments gibt es keinen Unterschied zwischen Rigging, wie es in der Veranstaltungsbranche bekannt ist, und Hebe- und Bewegungsvorgängen in Theatern. Solche Einrichtungen können, aber nicht ausschließlich, Theater, Mehrzweckhallen, Studios, Produktionsstätten für Film, Fernsehen oder Rundfunk, Konzerthallen, Kongresszentren, Schulen, Ausstellungszentren, Messezentren, Museen, Diskotheken, Vergnügungsparks, Sportanlagen und Open-Air-Theater sein. Veranstaltungen sind zum Beispiel Konzerte, Shows, Kongresse, Ausstellungen, Präsentationen, Vorführungen, Film- oder Fernsehaufnahmen und so weiter. Dieses Dokument deckt die Verwendung von Maschinen ab, die in der Veranstaltungsbranche eingesetzt werden, einschließlich der Maschinen, die in Buchstabe j Artikel 1.2 der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) definiert sind: "Maschinen zur Beförderung von Darstellern während künstlerischer Vorführungen".
Im Sinne dieses Dokuments sind maschinentechnische Einrichtungen alle technischen Einrichtungen und Ausrüstungen, die für den Betrieb von Bühnen und Produktionsstätten in der Veranstaltungsbranche verwendet werden. Solche Anlagen werden zum Heben, Senken, Aufhängen und Bewegen von Lasten verwendet, zu denen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Kulissen oder Gegenstände, Traversensysteme, Beleuchtungs-, audiovisuelle und Tonanlagen oder Darsteller gehören können. Zu den typischen Hebe- und Bewegungsvorgängen gehören unter anderem: - Auditoriumsaufzüge; - Ausgleichsaufzüge; - Prospektzüge (manuell und motorisch angetrieben); - Beleuchtungszüge; - bewegliche Beleuchtungstürme; - bewegliche Bühnenpodeste (Bühnenwagen); - bewegliche Proszeniumsbögen; - Orchesteraufzüge; - Punktzüge; - Kettenzüge - Projektionswände (manuell oder motorisch angetrieben); - Kulissenlageraufzüge; - Seitenbühnen- und Hinterbühnenverschlüsse; - Bühnenaufzüge; - kippbare Bühnenböden; - Fallenaufzüge.
Die Leitlinien in diesem Dokument gelten auch für maschinentechnische Einrichtungen, die auf neuen Technologien basieren oder speziell konstruierte Anlagen, die hier nicht ausdrücklich erwähnt sind, aber dennoch in ähnlicher Weise funktionieren oder für ähnliche Zwecke wie die oben aufgeführten bestimmt sind.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 433 "Veranstaltungstechnik — Maschinen, Arbeitsmittel und Einrichtungen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 149-00-04 AA "Beleuchtungs- und Energieverteilungssysteme" im DIN-Normenausschuss Veranstaltungstechnik, Bild und Film (NVBF).

ICS
97.200.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3287994

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...