Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2017-04

DIN EN 61851-24:2017-04;VDE 0122-2-4:2017-04 - Entwurf

VDE 0122-2-4:2017-04

Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge - Teil 24: Digitale Kommunikation zwischen einer Gleichstromladestation für Elektrofahrzeuge und dem Elektrofahrzeug zur Steuerung des Gleichstromladevorgangs (IEC 69/460/CD:2016)

Englischer Titel
Electric vehicle conductive charging system - Part 24: Digital communication between a d.c. EV charging station and an electric vehicle for control of d.c. charging (IEC 69/460/CD:2016)
Erscheinungsdatum
2017-03-03
Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 44,61 EUR inkl. MwSt.

ab 41,69 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 44,61 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2017-03-03
Ausgabedatum
2017-04
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der hier vorliegende Teil der IEC 61851 ist anwendbar für Gleichstromladestationen (DC-Ladestationen) für Elektrofahrzeuge zur konduktiven (kabelgebundenen) Verbindung. Zusammen mit Teil 23 der IEC 61851 beschreibt dieser Teil die Abläufe und die Kommunikation des Gleichstromladens für Versorgungsspannungen bis 1 500 V (Gleichstrom). Gleichstromladestationen werden auch als externe oder "off board" Ladestationen bezeichnet, da hier die Leistungselektronik zur Erzeugung der benötigten Spannung außerhalb des Fahrzeugs platziert ist. Das Fahrzeug wird von der DC-Ladestation mit einem vom Fahrzeug angeforderten Gleichstrom versorgt. Diese Ladebetriebsart wird in Teil 1 der IEC 61851 als Ladebetriebsart 4 bezeichnet. Elektro-Straßenfahrzeuge (EV) sind alle Straßenfahrzeuge einschließlich Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge, die ihre Gesamt- oder Teilenergie aus Fahrzeugbatterien beziehen. Die behandelten Aspekte des vorliegenden Teils 24 umfassen die digitale Kommunikation zwischen einer Gleichstromladestation für Elektrofahrzeuge und dem Elektrofahrzeug zur Steuerung des Ladevorgangs. Im Hauptteil des Norm-Entwurfs werden die grundlegenden Anforderungen an die Steuerung des Gleichstromladevorgangs beschrieben. In den Anhängen werden spezifische Ausprägungen von bestimmten Systemen zur Gleichstromladung beschrieben. Im Anhang C werden die Eigenschaften des für Europa vorgesehenen "Combined Charging System" beschrieben. Die Anforderungen an Eigenschaften und Betriebsbedingungen der Stromversorgungseinrichtungen und des Anschlusses an das Elektrofahrzeug (EV); die elektrische Sicherheit des Bedienpersonals und Dritter sowie die Kenngrößen, denen das Fahrzeug in Bezug auf die Gleichstrom-Versorgungseinrichtung für Elektrofahrzeuge (EVSE) entsprechen muss, werden in IEC 61851-23 beschrieben. Zuständig ist das DKE/K 353 "Elektrostraßenfahrzeuge" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61851-24 (VDE 0122-2-4):2014-11, DIN EN 61851-24 Berichtigung 1 (VDE 0122-2-4 Berichtigung 1):2015-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Beim System A wurden die Protokollelemente zur Steuerung eines bidirektionalen Energieflusses aufgenommen; b) Die Beschreibung der Kommunikation für System A wurde erweitert; c) Der Anhang D enthält die Spezifikation für die digitale Kommunikation zur Steuerung der Gleichstromlade-/Gleichstromentladestation für Elektrofahrzeuge unabhängig vom verwendeten System.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...