Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2018-04

DIN EN 62676-2-31:2018-04;VDE 0830-71-2-31:2018-04 - Entwurf

VDE 0830-71-2-31:2018-04

Videoüberwachungsanlagen für Sicherungsanwendungen - Teil 2-31: Videoübertragungsprotokolle - IP-Interoperabilität auf Basis von Webservices - Echtzeit-Streaming und Konfiguration (IEC 79/596/CDV:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN 62676-2-31:2017

Englischer Titel
Video surveillance systems for use in security applications - Part 2-31: Video transmission protocols - IP interoperability implementation based on Web services - Live streaming and configuration (IEC 79/596/CDV:2017); German and English version prEN 62676-2-31:2017
Erscheinungsdatum
2018-03-09
Ausgabedatum
2018-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 144,63 EUR inkl. MwSt.

ab 135,17 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 144,63 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2018-03-09
Ausgabedatum
2018-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Ziel dieses Norm-Entwurfs besteht darin, Netzwerkvideo-Implementierungen zu realisieren, die vollständig interoperabel sind, auch wenn sie aus Produkten unterschiedlicher Netzwerkvideo-Lieferanten bestehen. Dieser Norm-Entwurf beschreibt das Netzwerkvideomodell sowie Netzwerkvideo-Schnittstellen, -Datentypen und -Datenaustauschmuster. Der Norm-Entwurf greift auf bestehende Normen beziehungsweise Standards zurück, soweit diese maßgeblich sind und zur Verfügung stehen, und führt neue Spezifikationen nur dann ein, wenn dies notwendig ist, um die speziellen Anforderungen der Netzwerkvideoüberwachung zu unterstützen. Dieser Norm-Entwurf legt Verfahren für Kommunikation zwischen Netzwerkvideo-Clients und Videosendegeräten fest. Diese neue Reihe von Spezifikationen ermöglicht die Einrichtung von Netzwerkvideosystemen mit Geräten und Empfängern unterschiedlicher Hersteller unter Verwendung gemeinsamer und genau festgelegter Schnittstellen. Diese Schnittstellen decken Funktionen wie zum Beispiel Medien- und Bildgebungskonfiguration, Echtzeit-Streaming von Audio- und Videodaten, Steuerung von Schwenken, Neigen und Zoomen (PTZ) und auch Analyse ab. Die in diesem Norm-Entwurf festgelegten Verwaltungs- und Steuerungsschnittstellen werden als Webservices beschrieben. Außerdem enthält dieser Norm-Entwurf ein XML-Schema und Definitionen der Webdienst-Beschreibungssprache (en: Web Services Description Language, WSDL) für die hierin vorgestellten Netzwerkvideodienste. Zuständig ist das DKE/UK 713.1 "Gefahrenmelde- und Überwachungsanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 62676-2-3 (VDE 0830-7-5-23):2014-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergänzung des Medien-Dienstes; b) zusätzliche Verfahren für den Bildgebungsdienst; c) Wiederholungen von Verfahren des Geräte-I/O-Dienstes wurden gelöscht; d) sowohl der Anzeigedienst als auch der Analysegerätedienst sind nicht mehr enthalten.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...