Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2018-12

DIN EN 62985:2018-12;VDE 0750-5-1:2018-12 - Entwurf

VDE 0750-5-1:2018-12

Verfahren für die Berechnung größenspezifischer Dosisschätzungen (SSDE) für die Computertomographie (IEC 62B/1072/CDV:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN 62985:2017

Englischer Titel
Methods for calculating Size Specific Dose Estimate (SSDE) on Computed Tomography (IEC 62B/1072/CDV:2017); German and English version prEN 62985:2017
Erscheinungsdatum
2018-11-02
Ausgabedatum
2018-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 20,06 EUR inkl. MwSt.

ab 18,75 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 20,06 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2018-11-02
Ausgabedatum
2018-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die größenspezifische Dosisschätzung ist für die Angabe einer Dosisschätzung für Patienten aller Größen vorgesehen. Die größenspezifische Dosisschätzung, die in der Einheit mGy angegeben wird, hat für kleine Patienten im Säuglingsalter besondere Bedeutung, weil die entsprechend angewendete Strahlungsleistung (CTDIVOL, auch in der Einheit mGy angegeben) die absorbierte Strahlungsdosis nicht angemessen wiedergibt. In diesem Norm-Entwurf wird ein Ansatz angegeben mit dem ein Hersteller sein Berechnungsverfahren für den DW(z)-Wert, mit dem f bestimmt und die größenspezifische Dosisschätzung berechnet wird, überprüfen kann. Bei diesem Ansatz wird ein wasseräquivalenter Referenzdurchmesser DW,REF(z) berechnet und mit einem bekannten Phantommaß und den implementierten Werten des wasseräquivalenten Durchmessers DW,IMP(z) verglichen. Außerdem werden Phantomtypen und Grenzabweichungen festgelegt. Mögliche Anwendungen für die größenspezifische Dosisschätzung sind: 1) Bewertung der vom Patienten absorbierten Dosis für Qualitätssicherungsprogramme; 2) Aufstellen größenübergreifender diagnostischer Referenzwerte für Patienten; 3) Anzeige einer Schätzung der vom Patienten absorbierten Dosis für den Bediener vor dem Beginn des CT-Scans; 4) Bereitstellen einer Schätzung der absorbierten Dosis für den DICOM-RDSR; 5) Entwickeln von Dosisanzeige- und Dosisalarmschwellen, die die Patientengröße besser berücksichtigen; und 6) Bereitstellen einer Schätzung für die vom Patienten absorbierte Dosis für Dosisregister. Für den vorliegenden Norm-Entwurf sind das nationale DKE/NAR-Gemeinschaftsgremium GA 6 "Bildgebende Systeme" des DIN-Normenausschusses Radiologie (NAR) in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft und der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE zuständig.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...