Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-12

DIN EN 890:2010-12 - Entwurf

Produkte zur Aufbereitung von Wasser für den menschlichen Gebrauch - Eisen(III)sulfat, flüssig; Deutsche Fassung prEN 890:2010

Englischer Titel
Chemicals used for treatment of water intended for human consumption - Iron (III) sulfate, liquid; German version prEN 890:2010
Erscheinungsdatum
2010-12-06
Ausgabedatum
2010-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 114,10 EUR inkl. MwSt.

ab 95,88 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 114,10 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 124,20 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2010-12-06
Ausgabedatum
2010-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Bei dem europäischen Norm-Entwurf handelt es sich um eine künftige Neuausgabe. Festgelegt sind neben Reinheitskriterien und den entsprechenden Analysenverfahren Anforderungen an die Kennzeichnung, den Transport und die Lagerung der jeweiligen Produkte sowie spezifische Sicherheitsregeln. Des Weiteren sind Angaben zu physikalischen und chemischen Eigenschaften und allgemeine Informationen zu Herstellung und Anwendung der Produkte enthalten.
Der Norm-Entwurf wird in der Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren nach § 11 TrinkwV zitiert, womit die betreffenden Produkte in Deutschland zur Trinkwasseraufbereitung eingesetzt werden dürfen. Eisen(III)sulfat wird dabei als Flockungsmittel verwendet.
Der europäische Norm-Entwurf wurde von der CEN/TC 164/WG 9 "Wasseraufbereitung" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) unter aktiver deutscher Beteiligung des gleichnamigen Arbeitsausschusses NA 119-04-02 AA im NAW erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 890:2012-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 890:2005-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) max. zulässigen Massenanteil an Unlöslichem von 0,3 % auf 0,5 % erhöht; b) Angaben zur Gefahren- und Sicherheitskennzeichnung an das Global Harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) angepasst; c) Verfahren zur Bestimmung von Eisen(III)sulfat modifiziert durch Substitution von Kaliumdichromat durch Cer(IV)sulfat; d) Allgemeine Angaben sowie Hinweis zur Reinigung der Lagertanks ergänzt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...