Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-02

DIN EN ISO 105-X12:2016-02 - Entwurf

Textilien - Farbechtheitsprüfungen - Teil X12: Farbechtheit gegen Reiben (ISO/FDIS 105-X12:2016); Deutsche und Englische Fassung FprEN ISO 105-X12:2016

Englischer Titel
Textiles - Tests for colour fastness - Part X12: Color fastness to rubbing (ISO/FDIS 105-X12:2016); German and English version FprEN ISO 105-X12:2016
Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 60,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (FprEN ISO 105-X12:2015) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 38 "Textiles" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI gehalten wird.
Das zuständige nationale Gremium ist der NA 062-05-11 AA "Farbechtheit von Textilien - Deutsche Echtheitskommission DEK e. V." im DIN-Normenausschuss Materialprüfung.
Dieser Teil von ISO 105 legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Widerstandsfähigkeit der Farbe von Textilien jeder Art, eingeschlossen textile Bodenbeläge und andere Polgewebe, gegen das Abreiben und Anbluten an andere Materialien fest.
Das Verfahren gilt für Textilien aus allen Fasern in Form von Garnen oder Flächengebilden, einschließlich textiler Bodenbeläge, egal ob gefärbt oder bedruckt.
Zwei Prüfungen können durchgeführt werden, eine mit einem trockenen und eine mit einem nassen Reibgewebe.
Proben des Textilmaterials werden mit einem trockenen Reibgewebe und mit einem nassen Reibgewebe gerieben. Das Prüfgerät bietet zwei Kombinationen der Prüfbedingungen durch zwei alternative Größen des Reibzapfens: einen für Polgewebe; einen für unifarbene Gewebe oder großflächige Drucke.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 105-X12:2016-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 105-X12:2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Normativen Verweisungen; b) geringe redaktionelle Anpassungen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...