Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 11296-4/A1:2020-08 - Entwurf

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Renovierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen (Freispiegelleitungen) - Teil 4: Vor Ort härtendes Schlauch-Lining - Änderung 1: Aktualisierung von Begriffen, Anforderungen an Kennzeichnungen und Verfahren für die alternative Angabe von Ergebnissen des Biegeversuchs (ISO 11296-4:2018/DAM 1:2020); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 11296-4:2018/prA1:2020

Englischer Titel
Plastics piping systems for renovation of underground non-pressure drainage and sewerage networks - Part 4: Lining with cured-in-place pipes - Amendment 1: Updated definitions, marking requirements and procedure for alternative expression of flexural test results (ISO 11296-4:2018/DAM 1:2020); German and English version EN ISO 11296-4:2018/prA1:2020
Erscheinungsdatum
2020-07-17
Ausgabedatum
2020-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
17

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 44,60 EUR inkl. MwSt.

ab 41,68 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 44,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 53,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2020-07-17
Ausgabedatum
2020-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
17
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3176423

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In Verbindung mit DIN EN ISO 11296-1 werden in diesem Norm-Entwurf Anforderungen und Prüfverfahren für vor Ort härtende Schlauch-Lining-Rohre und -Formstücke festgelegt, die für die Renovierung von als Freispiegelleitung betriebenen erdverlegten Abwasserkanälen und -leitungen verwendet werden. Sie gilt für die Verwendung verschiedener härtender Harzsysteme (Duroplaste) in Kombination mit kompatiblen faserigen Trägermaterialien und anderen prozessabhängigen Kunststoffelementen. Diese Änderung 1 korrigiert Fehler in dem 2018 neu eingefügten Unterabschnitt B.5.5 und konkretisiert die Definition der CIPP-Nenn-Wanddicke, um die Zustände "M" und "I" zu verdeutlichen. Die vorbereitenden Arbeiten wurden von der Arbeitsgruppe ISO/TC 138/SC 8/WG 2 "Plastics piping systems for rehabilitation of underground drainage and sewerage networks (non-pressure and pressure)" durchgeführt. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-37 AA "Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
23.040.20, 23.040.45, 91.140.80, 93.030
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3176423
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 11296-4:2021-11 .

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...