Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-09

DIN EN ISO 1856:2016-09 - Entwurf

Weich-elastische polymere Schaumstoffe - Bestimmung des Druckverformungsrestes (ISO/DIS 1856:2016); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 1856:2016

Englischer Titel
Flexible cellular polymeric materials - Determination of compression set (ISO/DIS 1856:2016); German and English version prEN ISO 1856:2016
Erscheinungsdatum
2016-08-12
Ausgabedatum
2016-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 43,70 EUR inkl. MwSt.

ab 40,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 43,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 52,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-08-12
Ausgabedatum
2016-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt drei Verfahren zur Bestimmung des Druckverformungsrestes von weich-elastischen Schaumstoffen fest. Gegenwärtig gilt dieses Dokument nur für Latex- und Polyurethanschaumstoffe mit einer Dicke von mehr als 2 mm. Verfahren für andere Werkstoffe werden bei Bedarf ergänzt.
Dieses Dokument (prEN ISO 1856:2016) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 45 "Rubber and rubber products" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 249 "Kunststoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NBN (Belgien) gehalten wird.
Für die deutsche Mitarbeit an der Übersetzung dieser Norm ist der Arbeitsausschuss NA 062-04-37 AA "Prüfung von Weich- und Hartschäumen" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 1856:2018-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 1856:2008-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) eine zusätzliche Normative Verweisung wurde aufgenommen; b) 6.1: zusätzliche Anforderung an den Probekörper wurde aufgenommen; c) 6.4: Konditionierung des Probekörpers wurde geändert; d) Temperaturtoleranzen für Verfahren A und B wurden aufgenommen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...