Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2017-07

DIN EN ISO 18830:2017-07 - Entwurf

Kunststoffe - Bestimmung der aeroben biologischen Abbaubarkeit von nicht-schwimmenden Kunststoffmaterialien in einer Meerwasser/Sediment-Schnittstelle - Prüfverfahren mittels Messung des Sauerstoffbedarfes in einem geschlossenen Respirometer (ISO 18830:2016); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 18830:2017

Englischer Titel
Plastics - Determination of aerobic biodegradation of non-floating plastic materials in a seawater/sandy sediment interface - Method by measuring the oxygen demand in closed respirometer (ISO 18830:2016); German and English version prEN ISO 18830:2017
Erscheinungsdatum
2017-06-02
Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,40 EUR inkl. MwSt.

ab 63,36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 75,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 81,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2017-06-02
Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Produkte aus biologisch abbaubarem Kunststoff sind so konzipiert, dass sie mittels organischen Recyclings in Kompostierungsanlagen oder Faultürmen stofflich verwertet werden können. Die unkontrollierte Verbreitung von biologisch abbaubarem Kunststoff in der Natur ist nicht wünschenswert. Die Bioabbaubarkeit von Produkten kann keine Rechtfertigung für die Verbreitung von Abfallstoffen sein, die eigentlich stofflich verwertet und recycelt werden sollten. Jedoch besteht ein Interesse an Prüfverfahren, in denen die Geschwindigkeit und der Grad des Bioabbaus in natürlichen Umgebungen (wie im Boden oder im Meer) festgestellt wird, damit eine bessere Charakterisierung des Verhaltens von Kunststoff in diesen speziellen Umgebungen möglich ist. Einige Kunststoffe sind sogar Bestandteil von Produkten, die im Meer verwendet werden (zum Beispiel Fischereiausrüstung). Diese können manchmal verlorengehen oder auch beabsichtigt in der Meeresumwelt belassen werden. Die Charakterisierung von biologisch abbaubaren Kunststoffmaterialien lässt sich durch die Anwendung spezifischer Prüfverfahren erweitern, die eine quantitative Beurteilung des Bioabbaus von Kunststoffen erlaubt, die den Einwirkungen von Meeressediment und Meerwasser ausgesetzt sind.
Dieser internationale Norm-Entwurf legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des Grades und der Geschwindigkeit des aeroben Bioabbaus von Kunststoffmaterialien fest, welche sich auf dem marinen sandigen Sediment an der Grenzfläche zwischen Meereswasser und dem Meeresboden abgesetzt haben. Bei diesem Prüfverfahren wird der Sauerstoffbedarf in einem geschlossenen Respirometer gemessen. Die Messung des aeroben Bioabbaus ist auch durch Überwachung der Kohlendioxidentwicklung möglich. Dies fällt nicht in den Anwendungsbereich dieses internationalen Norm-Entwurfs, sondern in den der ISO 19679.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 054-01-07 AA "Bioabbaubare Kunststoffe" im DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 18830:2018-02 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...