Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-02

DIN EN ISO 19238:2019-02 - Entwurf

Strahlenschutz - Durchführungskriterien für Service Laboratorien zur Anwendung der biologischen Dosimetrie mittels zytogenetischer Verfahren (ISO 19238:2014); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 19238:2017

Englischer Titel
Radiological protection - Performance criteria for service laboratories performing biological dosimetry by cytogenetics (ISO 19238:2014); German and English version EN ISO 19238:2017
Erscheinungsdatum
2019-01-04
Ausgabedatum
2019-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 114,10 EUR inkl. MwSt.

ab 95,88 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 114,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 124,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-01-04
Ausgabedatum
2019-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2852291

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Hauptzweck dieses internationalen Norm-Entwurfs ist die Bereitstellung einer Leitlinie für alle Laboratorien zur Durchführung der Analyse dizentrischer Chromosomen unter Anwendung dokumentierter und validierter Verfahren. Zweitens kann er den Vergleich von Ergebnissen erleichtern, die in verschiedenen Laboratorien, insbesondere bei internationaler Zusammenarbeit oder Vergleichsprüfungen (Ringversuchen), erhalten wurden. Letztendlich sollten Laboratorien, die neu mit der Durchführung der Prüfung auf dizentrische Chromosomen beauftragt sind, diesem internationalen Norm-Entwurf entsprechen, um die Prüfung reproduzierbar und genau durchzuführen. Dieser internationale Norm-Entwurf ist in Form von Verfahrensabläufen verfasst, die für die Durchführung der biologischen Dosimetrie bei einigen wenigen potentiell Strahlenexponierten angewendet werden. Die für derartige Auswertungen erforderlichen Kriterien hängen üblicherweise vom Anwendungsgebiet der Ergebnisse ab: Strahlenschutzmanagement, gegebenenfalls medizinisches Management, Führen von Aufzeichnungen und gesetzliche Anforderungen. In der speziellen Situation eines Massenunfalls mit einer großen Anzahl von potentiell Strahlenexponierten und begrenzten Ressourcen kann die Technik für Notfallanalysen zur Ersteinschätzung (Triage) angewendet werden. Die standardmäßig empfohlenen Auswertekriterien würden dann der Situation entsprechend angepasst werden. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 080-00-1 AA "Dosimetrie" des DIN-Normenausschusses Radiologie (NAR)

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2852291
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...