Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2018-10

DIN EN ISO 20705:2018-10 - Entwurf

Textilien - Quantitative mikroskopische Analyse - Allgemeine Prüfungsgrundsätze (ISO/DIS 20705:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 20705:2018

Englischer Titel
Textiles - Quantitative microscopical analysis - General principles of testing (ISO/DIS 20705:2018); German and English version prEN ISO 20705:2018
Erscheinungsdatum
2018-09-14
Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 69,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 83,50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2018-09-14
Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2875532

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser internationale Norm-Entwurf legt gemeinsame Verfahren für die quantitative mikroskopische Analyse verschiedener Mischungen von Fasern fest. Die beschriebenen Verfahren beruhen auf der Verwendung eines Lichtmikroskops (LM) oder eines Rasterelektronenmikroskops (REM), den Messungen des Faser-Scheindurchmessers (Vorbereitung der Längsansichten) oder den Messungen des Faserabschnitts (Vorbereitung von Querschnitten), abhängig von den Fasertypen.
Die angegebenen Verfahren dürfen auf Fasern in beliebigen Textilformen angewendet werden, wenn Mischungen von Fasern nicht durch manuelle Verfahren oder durch chemische Verfahren getrennt werden können.
Beispiele für solche Mischungen sind Kaschmir und Wolle, Baumwolle und Flachs, Flachs und Hanf.
Wenn es möglich ist, die Komponenten chemisch zu trennen, sollte das in den einzelnen Teilen von ISO 1833 beschriebene Verfahren dem mikroskopischen Verfahren vorgezogen werden.
Dieses Dokument (prEN ISO 20705:2018) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 38 "Textiles" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-12 AA "Textilchemische Prüfverfahren und Fasertrennung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2875532
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 20705:2020-05 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...