Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2017-01

DIN EN ISO 2143:2017-01 - Entwurf

Anodisieren von Aluminium und Aluminiumlegierungen - Abschätzung der Anfärbbarkeit von anodisch erzeugten Oxidschichten nach dem Verdichten - Farbtropfentest mit vorheriger Säurebehandlung (ISO/DIS 2143:2016); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 2143:2016

Englischer Titel
Anodizing of aluminium and its alloys - Estimation of loss of absorptive power of anodic oxidation coatings after sealing - Dye-spot test with prior acid treatment (ISO/DIS 2143:2016); German and English version prEN ISO 2143:2016
Erscheinungsdatum
2016-12-02
Ausgabedatum
2017-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 60,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-12-02
Ausgabedatum
2017-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt ein Verfahren zur Abschätzung der Anfärbbarkeit von verdichteten, anodisch erzeugten Oxidschichten durch den Farbtropfentest mit vorheriger Säurebehandlung fest. Das Verfahren ist zur Produktionsüberwachung geeignet und kann auf anodisch erzeugte Oxidschichten angewandt werden, die einer Bewitterung oder aggressiven Umwelteinflüssen ausgesetzt sein können oder bei denen eine Widerstandsfähigkeit gegenüber Fleckenbildung wichtig ist. Das Verfahren ist nicht für Schichten anwendbar, die: a) auf Legierungen, die mehr als 2 % Kupfer oder 4 % Silicium enthalten, erzeugt wurden; b) in Dichromatlösungen verdichtet wurden; c) einer zusätzlichen Behandlung unterzogen wurden, zum Beispiel Einölen, Einwachsen oder Lackieren; d) in dunklen Farbtönen eingefärbt sind; e) eine Schichtdicke von weniger als 3 µm aufweisen. Das Verfahren ist weniger geeignet, wenn den für die hydrothermale Verdichtung verwendeten Bädern Nickel- oder Cobaltsalze oder organische Zusätze zugesetzt wurden. Dieser internationale/europäische Norm-Entwurf wurde unter Federführung der ISO/TC 79/SC 2 "Organic and anodic oxidation coatings on aluminium" (Sekretariat: JISC, Japan) im Parallelverfahren mit CEN/TC 132 "Aluminium und Aluminiumlegierungen" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erstellt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der DIN-Arbeitsausschuss NA 066-01-09 AA "Oberflächenbehandlung von Aluminium" des FNNE.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 2143:2010-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Informationen über die Probe wurden ergänzt; b) das Eintauchverfahren wurde ergänzt; c) redaktionelle Änderungen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...